Iran fordert Aufhebung aller Trump-Sanktionen im Atomstreit

Reuters

Dubai/Brüssel (Reuters) - Iran fordert die Aufhebung aller Sanktionen, die der frühere US-Präsident Donald Trump gegen das Land im Streit um das iranische Atomprogramm erlassen hat.

"Alle Trump-Sanktionen sind gegen das Atomabkommen gerichtet und müssen aufgehoben werden", schrieb Außenminister Mohammed Dschawad Sarif auf Twitter. Die Gespräche über das internationale Atomabkommen zwischen Iran, China, Russland, Frankreich, Deutschland und Großbritannien sollen nach Angaben eines EU-Vertreters nächste Woche fortgesetzt werden. Der Austausch in dieser Woche sei "konstruktiv" gewesen.

Am Freitag gab es Debatten in verschieden Arbeitsgruppen. Direkte Gespräche zwischen Vertretern der USA und des Irans finden nicht statt. Deutschland, Frankreich und Großbritannien vermitteln deshalb zusammen mit dem EU-Außenrepräsentanten Josep Borrell. Die Bundesregierung hatte sich bereits zufrieden mit der ersten Runde geäußert.

Die Gespräche über eine Wiederbelebung des Abkommens aus dem Jahr 2015 waren zuvor in Wien unter Beteiligung der USA wieder aufgenommen worden. Der neue US-Präsident Joe Biden hat eine Rückkehr seines Landes in Aussicht gestellt, nachdem sein Vorgänger Trump den Vertrag 2018 einseitig gekündigt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Twitter Aktie

  • 51,73 USD
  • +3,23%
14.05.2021, 22:10, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 34.382,13 Pkt.+1,06%
DAX 15.416,64 Pkt.+1,42%
CAC 40 6.385,14 Pkt.+1,53%
FTSE 7.043,61 Pkt.+1,15%
Hang Seng 28.017,26 Pkt.+0,96%

onvista Analyzer zu Twitter

Twitter auf übergewichten gestuft
kaufen
2
halten
0
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 51,73 €.
alle Analysen zu Twitter
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Twitter (5.524)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten