Ist es jetzt zu spät, um bei Roku, der Münchener Rück oder Realty Income zuzugreifen?

Fool.de
Ist es jetzt zu spät, um bei Roku, der Münchener Rück oder Realty Income zuzugreifen?

Die weltweiten Börsen haben sich in den letzten Handelstagen glücklicherweise mal wieder von ihrer freundlicheren Seite präsentiert. Mit DAX, S&P, Dow und Co. ist es dabei zeitweise mal wieder zweistellig bergauf gegangen. Unser heimischer Leitindex konnte dabei zeitweise mal wieder die Marke von 10.000 Punkten zurückerobern.

Das führt unweigerlich zu der Frage, ob die größte Volatilität nun vorbei ist. Sowie, als weiter gedachte Frage, ob man als Investor auf Schnäppchenjagd jetzt womöglich einige günstige Chancen schon wieder verpasst hat.

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf die Anteilsscheine von Roku, der Münchener Rück und von Realty Income und schauen einmal, was man hier zur Ausgangslage nun wissen sollte:

Roku: Starke Erholung, intakter Megatrendmarkt

Eine erste Aktie, die in den letzten Tagen wieder deutlich Boden gutmachen konnte, ist die von Roku. Seit dem 16. März stiegen die Anteilsscheine von ca. 63 US-Dollar auf das aktuelle Kursniveau von ca. 95 US-Dollar. Das entspricht einem Plus von fast 50 %. Wobei die Hochs der letzten Monate und Quartale, teilweise bei ca. 170 US-Dollar, noch immer weit entfernt erscheinen. Ist Roku daher noch immer eine langfristige Chance?

Ja, womöglich. Der Grund hängt hier mit der weiterhin soliden und intakten Wachstumschance zusammen, die Roku seinen Investoren bietet. Hinter diesem Namen versteckt sich schließlich nicht mehr in erster Linie der Hardware-Anbieter, sondern ein Plattformbetreiber, der die Angebote diverser Streaming-Dienste übersichtlicher werden lässt. In einer digitalen Welt, in der konsequent mehr Anbieter ihre Formate auf den Markt werfen, ein Service, der zukünftig gefragt sein wird.

Roku hat dabei im letzten Geschäftsjahr 2019 ein Umsatzwachstum in Höhe von 52 % auf 1,128 Mrd. US-Dollar verzeichnet, wobei das Plattformwachstum 78 % auf 740,8 Mio. US-Dollar betragen hat. Die Streaming-Plattform nimmt somit inzwischen den Löwenanteil des operativen Geschäfts ein. Gleichzeitig kann Roku 40,3 Mrd. gestreamte Stunden über seine Plattform vorweisen, der Umsatz je Nutzer hat sich dabei auf 23,14 US-Dollar mehr als vervierfacht. Eine intakte Wachstumsgeschichte, die jetzt mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 11,4 Mrd. US-Dollar bewertet wird. In Anbetracht der langfristigen Aussichten könnte das noch immer einen Blick wert sein.

Münchener Rück: Niedrigere, aber starke Dividende!

Eine zweite Aktie, die in den letzten Tagen wieder stark zulegen konnte, ist außerdem die der Münchener Rück. Der DAX-Rückversicherer notiert jetzt wieder auf einem Kursniveau von 185,95 Euro. Seit seinem bisherigen Tief bei 146,00 Euro sind die Anteilsscheine somit inzwischen wieder um über 27 % gestiegen. Wobei auch das natürlich bloß eine Momentaufnahme sein kann.

Die Bewertung des Rückversicherers ist damit jedoch ebenfalls wieder gestiegen. Bei einem 2019er-Ergebnis je Aktie in Höhe von 18,97 Euro wird die Aktie jedoch dennoch mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp unter 10 bewertet. Bei einer Dividende in Höhe von 9,80 Euro käme der Rückversicherer außerdem auf eine Dividendenrendite in Höhe von 5,27 %. Ein wieder etwas teureres Bewertungsmaß. Allerdings ist das noch immer vergleichsweise günstig, zumal auch die Aktie der Münchener Rück in den letzten Wochen teilweise fast 100 Euro teurer gewesen ist.

Dabei steht die Münchener Rück auch weiterhin vor allem für stabile Dividenden. Die seit 1969 stets ungekürzten Zahlungen und die sogenannte Schwankungsrückstellung sichern hier auch in schwierigen Zeiten die Auszahlungen. Zudem kauft das Management auch derzeit weitere Aktien zurück. Die Münchener Rück ist und bleibt somit durchaus interessant für alle langfristig orientierten Investoren.

Realty Income: Wie hoch ist jetzt die Dividendenrendite?

Auch die Aktie von Realty Income kann solche zuverlässigen Dividenden bieten. Seit ca. 600 Monaten zahlt der REIT inzwischen monatliche Zahlungen an die Investoren aus. Zudem hat das Management hier seit dem Börsengang vor ca. 25 Jahren stets mindestens konstant gezahlt und die eigene Ausschüttung einmal pro Jahr erhöht. Damit ist die Aktie auch formal gesehen jetzt ein Dividendenaristokrat.

Doch apropos Aktie: Auch Realty Income hat sich nach wirklich turbulenten Handelstagen inzwischen wieder erhöht. Von ihrem Tief bei 36,85 Euro ist die Aktie inzwischen deutlich auf 50,12 Euro gestiegen. Das entspricht hier einem Plus von 36 % innerhalb weniger Tage. Entsprechend ist hier jetzt auch die Dividendenrendite wieder etwas gesunken.

Bei einer aktuellen monatlichen Zahlung in Höhe von 0,233 US-Dollar und dem derzeitigen Kursniveau winkt hier jedoch noch immer eine Dividendenrendite in Höhe von 5,13 %. Auch das kann in Anbetracht der Zuverlässigkeit dieser Zahlungen absolut interessant sein.

Schau auf die aktuellen Bewertungen!

Ja, womöglich hast du die Tiefpunkte einiger Aktien in den letzten Tagen verpasst. Das mag dich ärgern. Daran ist jetzt jedoch nicht mehr zu rütteln. Vergangenes können wir schließlich nicht wiederholen.

Nichtsdestotrotz können die Aktien von Roku, der Münchener Rück und von Realty Income auch heute noch mit attraktiven Vorzügen glänzen. Womöglich sind die Anteilsscheine daher auch heute noch einen näheren Blick wert. Wenn auch jetzt zu etwas teureren Konditionen.

The post Ist es jetzt zu spät, um bei Roku, der Münchener Rück oder Realty Income zuzugreifen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unser Top Small Cap für das Jahr 2020!

Im Laufe des letzten Jahrzehnts ist die Zahl an massiven Datenverletzungen und Hackerangriffen in die Höhe geschnellt. Beinahe 4 Milliarden persönliche Verbraucherdaten wurden gestohlen.

Dieses wachstumsstarke Small-Cap-Unternehmen hilft Firmen bei der Sicherung von Logins ihrer Mitarbeiter.

Der Umsatz ist im letzten Jahr um 48 % gestiegen und die Aktie ist in den letzten zwei Jahren dreistellig nach oben geklettert. Wir glauben: Dieses Unternehmen steht erst ganz am Anfang.

Da Hacker immer raffinierter werden und digitale Sicherheit wichtiger denn je wird, ist der Bedarf an solchen Dienstleistungen erst am Anfang - und dieses Unternehmen ist perfekt positioniert, um in diesem Sektor eine führende Rolle einzunehmen.

In unserem brandneuen Sonderreport „Unsere Top-Small-Cap-Aktie für das Jahr 2020 und darüber hinaus“ nennen wir dir alle Details. Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück, von Realty Income und Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Kurs zu REALTY INCOME Aktie

  • 56,90 USD
  • -2,50%
27.03.2020, 21:10, NYSE

onvista Analyzer zu REALTY INCOME

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "REALTY INCOME" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten