Italien und Deutschland demonstrieren neue Einigkeit

Reuters

Berlin (Reuters) - Nach Streitigkeiten über europäische Hilfen in der Corona-Krise demonstrieren Deutschland und Italien einen Schulterschluss.

"Die Unterstützung Deutschlands für Italien hat in der gesamten Zeit der Pandemie nie gefehlt", sagte der italienische Außenminister Luigi Di Maio am Freitag nach einem Treffen mit Außenminister Heiko Maas in Berlin. "Mein Vertrauen in Deutschland war von Anfang an dasselbe – nämlich ein positives." Maas dankt Di Maio dafür, dass dieser seine erste Auslandsreise nach der Aufhebung der Corona-Beschränkungen in Italien nach Berlin unternahm.

Während der Hochphase der Pandemie hatte das besonders betroffene Italien den EU-Partnern, darunter Deutschland, mangelnde Solidarität vorgeworfen. Nun lobte Di Maio, dass Deutschland italienische Corona-Patienten aufgenommen und zusammen mit Frankreich einen Vorstoß für einen EU-Wiederaufbaufonds gemacht habe. "Wir werden auch weiter solidarisch sein", versicherte Maas mit Blick auf die Verhandlungen über das EU-Konjunkturprogramm, bei dem es um 500 Milliarden Euro an Zuschüssen an besonders von der Krise betroffene Staaten geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 19.775,00 EUR
  • -0,73%
03.07.2020, 19:41, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.528,18 Pkt.-0,63%
CAC 40 5.007,14 Pkt.-0,83%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (491)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE MIB" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten