JDE Peet´s: Das Kaffee-Imperium hat seinen Weg an die Börse gefunden – Fidelity und George Soros sind mit an Bord

onvista

Die niederländische Kaffee-Holding JDE Peet’s wird bei ihrem Börsendebüt am Freitag in Amsterdam mit 15,6 Milliarden Euro bewertet.

JDE Peet´s: Das Kaffee-Imperium hat seinen Weg an die Börse gefunden – Fidelity und George Soros sind mit an Bord

Die Aktien wurden wie erwartet zu einem Preis von 31,50 Euro zugeteilt, wie das Unternehmen mitteilte. Der Erlös aus der Emission des Herstellers von Kaffee-Marken wie „Jacobs“ und „Douwe Egberts“ beläuft sich – einschließlich der Platzierungsreserve – auf bis zu 2,6 Milliarden Euro. JDE Peet’s selbst fließen dabei rund 700 Millionen Euro zu, den Rest teilen sich der ehemalige Jacobs-Eigentümer Mondelez und Anleger, die in die JAB Holding der deutschen Milliardärsfamilie Reimann investiert hatten. Insgesamt sind nun knapp 17 Prozent im Streubesitz.

Fidelity und Soros mit an Bord

Zu den neuen Miteigentümern gehören der Quantum Fonds von George Soros und der US-Fondsriese Fidelity Management and Research (FMR), die als Ankerinvestoren gewonnen wurden. „Das Investoreninteresse in JDE Peet’s bestätigt unsere Strategie und untermauert unsere Rolle als weltweit führendes Kaffee- und Tee-Unternehmen“, sagte Vorstandschef Casey Keller. JDE Peet’s ist im Markt für abgepackten Kaffee und Kaffee-Pads die weltweite Nummer zwei hinter Nestle. Das Unternehmen kommt etwa mit „Senseo“-Pads und „Tassimo“-Kapseln sowie „Pickwick“-Teebeuteln auf einen Umsatz von knapp sieben Milliarden Euro.

Der Konzern hatte bereits am Donnerstag auf eine „starke Nachfrage“ von Investoren verwiesen. Das Angebot sei mehrfach überzeichnet gewesen, hieß es nun. Der Handel der JDE-Aktien soll an diesem Freitag beginnen. Mit der Erstnotiz (IPO) kommt ein Unternehmen an die Börse, das im vergangenen Jahr einen Umsatz von 6,9 Milliarden Euro erzielt hat und zu dem unter anderem bekannte Marken wie Douwe Egberts, Jacobs, Senseo, Tassimo und Kenco gehören. Mit dem Geld aus dem Börsengang will der Nestle-Rivale den Angaben zufolge unter anderem seine Schulden reduzieren und somit die Bilanz stärken.

onvista/dpa-AFX/reuters

Titelfoto: bluehand / Shutterstock.com

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu AEX 25 Amsterdam Index Index

  • 569,51 AUD
  • +0,22%
03.07.2020, 21:59, BNP Paribas Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf AEX 25 Amsterd... (549)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "AEX 25 Amsterdam Index" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten