KeyCorp kauft eigene Aktien zurück

mydividends

Der amerikanische Finanzdienstleister KeyCorp (ISIN: US4932671088, NYSE: KEY) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm über bis zu 900 Mio. US-Dollar und einer Laufzeit bis zum 30. September 2021 bekannt.

Im vierten Quartal 2020 erzielte der Konzern einen Ertrag von 582 Mio. US-Dollar nach einem Ertrag von 469 Mio. US-Dollar im Jahr zuvor, wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Im Gesamtjahr 2020 lag der Ertrag bei 1,34 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,72 Mrd. US-Dollar). Der Umsatz betrug 6,72 Mrd. US-Dollar nach 6,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019.

KeyCorp ist ein Finanzdienstleister mit Firmensitz in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio und bietet über seine Tochtergesellschaft KeyBank National Association Finanzdienstleistungen in 15 Bundesstaaten und über 1.000 Filialen an. Der Konzern betreibt rund 1.400 Geldautomaten (ATMs).

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang 2021 mit 10,60 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung von 17,86 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 21. Januar 2021).

Redaktion MyDividends.de

Kurs zu KEYCORP Aktie

  • 21,54 USD
  • +3,80%
24.02.2021, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu KEYCORP

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere mydividends-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf KEYCORP (17)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten