LTC Properties investiert … in eine nachhaltigere Dividende?

Fool.de
LTC Properties investiert … in eine nachhaltigere Dividende?

LTC Properties und die eigene Dividende: Ist sie nachhaltig? Das scheint im Moment jedenfalls ein großes Fragezeichen zu sein. Mit Blick auf die vergangenen Quartale sind die Funds from Operations je Aktie jedenfalls entweder gerade so ausreichend gewesen, um die Ausschüttung zu decken. Zuletzt sogar einmalig nicht mehr. Eine Gefahr für die Nachhaltigkeit?

Das spiegelt sich jedenfalls auch in der Dividendenrendite von LTC Properties wider. Derzeit schüttet das Management 0,19 US-Dollar an die Investoren aus, die bei einem aktuellen Aktienkurs von 32,07 US-Dollar einer Dividendenrendite von deutlich über 7 % entsprechen. Kann das weiterhin gut gehen?

Eine überaus relevante Frage. Jedenfalls können wir sagen: Das Management investiert weiter. Wobei die Verantwortlichen jetzt Einblicke in die Finanzierungstätigkeit gegeben haben. Riskieren wir einen Blick darauf, was wir von dieser Unternehmensmitteilung mitnehmen können.

LTC Properties mit 7 % Dividendenrendite: Investitionen

Wie LTC Properties jetzt erklärt hat, habe man im Rahmen einer Transaktion einen Unitranche-Kredit in Höhe von 52,5 Mio. US-Dollar aufgenommen. Mit diesen finanziellen Mitteln soll der Kauf eines Portfolios von 13 verschiedenen Objekten in North Carolina und South Carolina finanziert werden. Grundsätzlich ein legitimes Mittel, um sich selbst auf Vordermann zu bringen. Wobei der Wert der Transaktion bei insgesamt ca. 60 Mio. US-Dollar liegt, ein Teil scheint daher aus Eigenmitteln finanzierbar zu sein.

Das Darlehen an LTC Properties besitzt dabei eine Laufzeit von vier Jahren und wird mit 7,25 % p. a. verzinst. Das Management spricht im Rahmen dieses Deals davon, dass die eigene Kompetenz und die Bilanz dafür sorgen würden, dass man auch solche Finanzierungen erhalten könne, wenn man sie benötige. Für mich liest sich das jedoch, hm, ein wenig zu positiv.

Insgesamt hat LTC Properties für meinen Geschmack einen Kredit mit einer kurzen Laufzeit (vielleicht gewünscht) und einer hohen Verzinsung bekommen. Sind das wirklich gute Voraussetzungen für die eigene Finanzierung?

Blicken wir in die Bilanz, so stellen wir jedenfalls fest, dass der US-amerikanische Real Estate Investment Trust mit einer Cash-Reserve von zuletzt ca. 45 Mio. US-Dollar für weitere Deals auf Fremdmittel angewiesen ist. Allerdings ist die Gesamtverschuldungslage mit 700 Mio. US-Dollar per Ende des letzten Quartals nicht gerade klein. Mir zeigt das jedenfalls, dass Wachstum lediglich mit Krediten und augenscheinlich nicht den besten Konditionen möglich ist.

Jetzt kommt es auf gute Deals an

LTC Properties investiert, und das ist die positive Quintessenz. Allerdings muss das Management angesichts der Zinslast zeigen, dass man gute Deals einfädeln kann, die Mehrwerte für Investoren trotz der hohen Verzinsung realisieren. Weiteres Wachstum und einen operativen Turnaround benötigt der Real Estate Investment Trust mit Blick auf die aktuellen Zahlen.

Im Endeffekt zeigt sich in dieser schwierigen Phase für mich, wie gut das Management des Real Estate Investment Trusts wirklich ist. Die Dividende sicher zu halten, das könnte ein Qualitätsmerkmal sein. Vor allem, wenn es operativ schwierig ist und man sich selbst neu ausrichtet. Und eben das Portfolio ein wenig anders strukturiert.

Der Artikel LTC Properties investiert … in eine nachhaltigere Dividende? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

JedesAmazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap - jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von LTC Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Litecoin Krypto

  • 121,83 USD
  • -6,21%
21.01.2022, 15:45, BitcoinAverage
zur Chartanalyse
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen