Merck: Notfallzulassung beantragt für Corona-Medikament beantragt

onvista
Merck: Notfallzulassung beantragt für Corona-Medikament beantragt

Obwohl vergangenen Freitag nach Studien aus Indien Zweifel an der Wirksamkeit des Medikamentes bei schweren Erkrankungen aufkamen, macht der amerikanische Pharmakonzern Dampf sein Mittel auf den Markt zu bringen. Zusammen mit Partner Ridgeback hat Merck US heute in den USA die Notfallzulassung für das Medikament beantragt.

Jetzt liegt es an der FDA

Die Unternehmen hätten einen entsprechenden Antrag für ihr Medikament Molnupiravir bei der US-Gesundheitsbehörde FDA eingereicht, teilten sie am Montag in Kenilworth und Miami mit. Damit könnten die Tabletten zur ersten oral verabreichten Arznei zur Behandlung von Covid-19 werden. Das Medikament soll bei Erwachsenen mit einer leichten bis mittelschweren Covid-19-Erkrankung zum Einsatz kommen, denen schwere Symptome oder auch ein Krankenhausaufenthalt drohen. Die Arznei soll das Risiko einer Krankenhauseinweisung oder eines Todes der Patienten um etwa die Hälfte senken.

Merck & Co hatte Studiendaten zu dem Medikament Anfang Oktober vorgelegt, woraufhin der Aktienkurs stark gestiegen war. Die Kure von Herstellern von Corona-Impfstoffen waren im Gegenzug unter Druck geraten.

______________________________________________

Redaktion onvista:

Sollte die FDA der Notfallzulassung zustimmen, dann könnte die Aktie von Merck ihren Höhenflug weiter fortsetzen. Allerdings wurden in Indien auch zwei Studien mit der Medikamenten-Hoffnung des amerikanischen Pharmakonzerns abgebrochen, wie Reuters berichtet:

Two Indian drugmakers to end trials of generic Merck pill for moderate COVID-19

onvista Mahlzeit: Dax wartet auf US-Arbeitsmarktbericht - Ginko, Adler Group, Teamviewer und schlechte Nachrichten für das Corona-Medikament von Merck US

Die Entscheidung der FDA dürfte daher keine einfache Sache sein für die US-Behörde. Für die Anleger wird die Sache damit auch nicht einfacher. Sagt die FDA ja zur Notfallzulassung dürfte die Aktie einen erneuten Kurssprung hinlegen. Sagt die FDA allerdings Nein, dann gibt es ebenfalls einen Kurssprung – allerdings für Anleger in die falsche Richtung.

Die Chance stehen aktuell Fifty-Fifty. Anleger, die investiert sind, sollte es bleiben. Ein Einstieg drängt sich aber nur für ganz mutige Investoren auf.

Foto: Atmosphere1 / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MERCK & CO INC Index

  • 55,36 USD
  • +2,42%
29.03.2018, 15:31, NYSE Global Index Service
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "MERCK & CO INC" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten