Nach Rio Tinto senkt auch BHP Eisenerzprognose

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Nur einen Tag, nachdem der Bergbaukonzern Rio Tinto seine Prognose für Eisenerzlieferungen gesenkt hat, zieht Konkurrent BHP nun nach. Der Konzern erwartet wegen Ausfällen durch den Zyklon Veronica im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 (per Ende Juni) eine Förderung von nur noch 265 bis 270 Millionen Tonnen, teilte BHP am Mittwoch in einer Pflichtmitteilung an die Londoner Börse mit. Die angepeilten Produktionsmengen für andere Rohstoffe wie Kupfer, Petroleum oder Kokskohle blieben unverändert.

Rio Tinto hatte am Vortag seine Prognose für den Rohstoff für die Stahlproduktion gesenkt, weil das Unternehmen nach Verwüstungen durch Zyklone und Feuer in Australien noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt ist./nas/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Rio Tinto Aktie

  • 4.235,50 GBp
  • +0,80%
20.02.2020, 09:25, London Stock Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Rio Tinto

Rio Tinto auf übergewichten gestuft
kaufen
21
halten
16
verkaufen
10
44% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 4.235,50 €.
alle Analysen zu Rio Tinto
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Rio Tinto (456)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Rio Tinto" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten