Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise klettern auf den höchsten Stand seit Jahren

onvista

Die Preise für Rohöl ziehen seit Wochen kräftig an. WTI-Öl ist mittlerweile so teuer wie seit drei Jahren nicht. Und Experten erwarten weitere Preissteigerungen.

Ölpreise klettern auf den höchsten Stand seit Jahren

Die Ölpreise setzen ihre Aufwärtstendenz der vergangenen Handelstage fort. Mit der Aussicht auf sinkende US-Ölreserven stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Februar-Lieferung im Mittagshandel um 50 Cent auf rund 63,50 US-Dollar. Zeitweise erreichte der US-Ölpreis am Vormittag bei 63,57 Dollar den höchsten Stand seit Ende 2014.

Eine ähnliche Entwicklung zeigte sich auch beim Preis für Rohöl aus der Nordsee. Ein Fass der Sorte Brent zur Lieferung im März wurde zuletzt für rund 69,30 Dollar gehandelt. Das ist ebenfalls rund ein halber Dollar mehr als am Vortag und zugleich der höchste Stand seit Mai 2015.

Als Grund für die steigenden Ölpreise wird am Markt die Entwicklung der Ölreserven in den USA genannt. Diese waren zuletzt mehrfach und zum Teil deutlich gefallen. Das kann ein Hinweis für ein geringeres Angebot oder eine steigende Nachfrage sein und stützt in der Regel die Ölpreise.

Zuletzt sorgten Daten des Interessenverbands American Petroleum Institute (API) für Auftrieb bei den Ölpreisen. Am Vorabend wurde bekannt, dass die US-Ölreserven laut API in der Vorwoche um 11,2 Millionen Barrel gefallen waren. Beobachter erwarten zudem, dass der Ölpreis in diesem Jahr noch deutlich weiter anziehen könnte.

Rasanter Preisanstieg erwartet

“Der WTI-Preis wird auf über 80 Dollar steigen”, prognostiziert Byron Wien, Vizechef der Vermögensverwaltung bei der New Yorker Investmentfirma Blackstone. Vor dem Hintergrund des anhaltenden Wachstums der Weltwirtschaft und der unerwartet hoher Nachfrage aus Entwicklungsländern erwartet Wien deutliche Preissteigerungen in diesem Jahr. Als weitere Gründe für einen stabilen Aufwärtstrend führt der 84-jährige Finanzmarkt-Veteran sinkende Lagerbestände an. Zudem rechnet er damit, dass die Opec-Länder und Russland sich an die vereinbarten Förderkürzungen halten werden.

Wien ist nicht der einzige Finanzprofi, der einen anhaltenden Aufschwung am Ölmarkt vorhersagt. Obwohl die Ölpreise in den letzten sechs Monaten schon um rund ein Drittel geklettert sind, setzen Hedgefonds und andere Großanleger in großem Stil auf weitere Anstiege. Laut Ole Hansen, dem Rohstoff-Chefstrategen der Saxo Bank, haben entsprechende Finanzwetten in den vergangenen Wochen bereits ein Rekordniveau erreicht.

onvista/dpa-AFX
Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
onvista Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 78,88 USD
  • +0,02%
21.05.2018, 10:33, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (109)

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Ölpreis Brent " investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten