Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

onvista-Börsenfuchs: Ob Trump, ob Fed – so schnell ändert sich für die Anleger nix

Der onvista-Börsenfuchs
onvista-Börsenfuchs: Ob Trump, ob Fed – so schnell ändert sich für die Anleger nix

Hallo Leute! Kurze Episode vom frühen Vormittag: „Und, was gibt’s heute Abend?“ Mein gut informierter Nachbar wollte schon mal wissen, was ich von der Geldpolitik des Amis halte. Typischer Über-den-Zaun-Talk im Garten. Mein Nachbar wusste, dass ich mit Achselzucken reagieren würde und fragte gleich konkreter: „Was denken die Herren Analysten?“ Meine Antwort konnte ihn nicht befriedigen: „Logo, das ist das Thema in der Fachwelt - schon seit Tagen. Aber was der Fed-Chef in Richtung Finanzmärkte sagen wird, weiß doch kein Mensch.“

Vielleicht wird es überhaupt nicht dramatisch, was Jerome Powell vor dem Kongress über die Arbeit der Zentralbank von sich geben wird. Der Markt wird‘s genau beobachten und versuchen herauszuhören, was in den nächsten Monaten geldpolitisch von der Fed zu erwarten ist. Der Handelsstreit Trump vs. China und dem Rest der Welt sowie schwache Industrie- und Handelszahlen weltweit sprechen für eine Leitzinssenkung. Aber dann kam am Wochenende der überraschend gute Arbeitsmarktbericht und löste Zweifel aus. An den Kapitalmärkten wird aber weiterhin nahezu eine volle Leitzinssenkung um 0,25 % für Ende Juli eingepreist. Variante B: Sollte die Ami-Notenbank im Juli keine Lockerung planen, dürfte Powell die heutige Rede dazu nutzen, Einfluss auf die Erwartungshaltung der Akteure zu nehmen. Was und wie, bleibt Spekulation. Besonders interessant für Börsianer ist, inwieweit die aus den Handelskonflikten resultierenden Risiken für die Ami-Wirtschaft die Entscheidung der Notenbankmitglieder beeinflussen, die Leitzinsen früher oder später anzupassen. Nebenbei (ist nicht so wichtig) bin ich gespannt, was das Trump-eltier anschließend motzen wird.

Er soll doch cool bleiben, war vorhin meine Empfehlung für meinen Nachbarn. Denn was die Fed wann macht, hängt von den Konjunkturindikatoren ab und die wiederum werden momentan auch vom Zoll-Zoff beeinflusst. Allerdings zeichnet sich nicht ab, wann sich die weltwirtschaftliche Lage nachhaltig beruhigt. Und deshalb wird uns all das, was wir schon seit Wochen und Monaten diskutieren, weiterhin beschäftigen - vor allem die Zinspolitik der führenden Notenbanken. Eines scheint mir sicher zu sein (und das sollten Sparer und Anleger im Hinterkopf behalten): Weitere Zinssenkungen sind nur eine Frage der Zeit.

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu COOL HOLDINGS Aktie

  • 2,05 USD
  • +2,60%
18.07.2019, 21:35, Nasdaq

onvista Analyzer zu COOL HOLDINGS

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "COOL HOLDINGS" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten