Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

onvista-Wochenausblick: G7-Treffen könnte Impulse für konjunkturelle Entwicklung geben – Die Märkte beobachten den Handelsstreit weiter mit Argwohn

onvista
onvista-Wochenausblick: G7-Treffen könnte Impulse für konjunkturelle Entwicklung geben – Die Märkte beobachten den Handelsstreit weiter mit Argwohn

Nachdem China kurz vor dem Wochenende mit Vergeltungszöllen gegen die USA überraschte, haben die Anleger in der neuen Woche wohl neben der internationalen Geldpolitik ein weiteres, gut bekanntes Topthema. Bislang hatte es ganz danach ausgesehen, als ob vor allem das bis zum Samstag andauernde Treffen der Währungshüter im US-amerikanischen Jackson Hole mit der Rede des Fed-Chefs Jerome Powell den weiteren Trend bestimmen könnte. Zudem findet von Samstag bis Montag auch das G7-Treffen der sieben wichtigsten Industriestaaten im französischen Biarritz statt.

Powell sieht zwar „signifikante Risiken“ für die amerikanische Wirtschaft, sie befinde sich aber insgesamt in einem recht guten Zustand, so der Fed-Chef. „Seine Rede hat keine neuen Erkenntnisse geliefert“, kommentierte Analyst Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Wie erwartet halte sich Powell alle Optionen offen und habe die Handlungsbereitschaft der Fed betont. Damit könnten Marktteilnehmer nach wie vor von einer weiteren Zinssenkung im September ausgehen, die aber bereits auf dem Parkett eingepreist gewesen sei.

Die Märkte sind auf Vorsicht getrimmt

Knock-Outs zum Dow Jones

In beiden Richtungen mit festem Hebel Dow Jones handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Dow Jones-Index wird steigen
Dow Jones-Index wird fallen
Höhe des Hebels

Die Experten der LBBW hatten ohnehin nicht damit gerechnet, dass Powells Rede die Aktienmärkte hätte beflügeln können. Bei Marktteilnehmern überwiege die Furcht vor einer schärferen konjunkturellen Eintrübung, hatten sie noch vor der Ankündigung der neuen chinesischen Vergeltungszölle auf US-Waren geschrieben.

Auf ein baldiges Ende des Handelskriegs zwischen den USA und dem Reich der Mitte können Anleger angesichts der neuen Zölle also erst einmal nicht hoffen. Insgesamt will China amerikanische Waren im Wert von 75 Milliarden US-Dollar mit Strafzöllen von 5 bis 10 Prozent belegt werden. Die Zölle sollen teils am 1. September, teils am 15. Dezember in Kraft treten. Autozölle in Höhe von 25 Prozent sollen am 15. Dezember wieder aufgenommen werden. Die USA hatten erst Anfang August neue Strafzölle von 10 Prozent auf chinesische Importe im Wert von rund 300 Milliarden Dollar angekündigt.

In dem als schwacher Börsenmonat gefürchteten August hat der Dax bislang mehr als 3 Prozent verloren, sich seit seinem Tief zur Mitte des Monats bei 11266,48 Punkten aber wieder berappelt bis auf zeitweise mehr als 11800 Punkte. Doch mit weiteren Zuwächsen tut sich der deutsche Leitindex nun schwer. Aus charttechnischer Sicht sehen Analysten bei 11865 Punkten für den Dax die nächste Hürde.

Das G7-Treffen könnte Impulse für die Märkte liefern

„Der Dax hält sich an der 11800-Punkte-Marke fest und Investoren stehen erwartungsgemäß vorerst weiter an der Seitenlinie“, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. In dem ganzen Rummel um das Notenbanker-Treffen in den USA sei das G7-Treffen in Frankreich ab Samstag bisher vollends untergegangen. „Es dürfte interessant sein, wie die Regierungschefs die konjunkturelle Situation einschätzen und wie das Thema Handelsstreit unter den G7 Staaten weiter gesehen wird“, so Lipkow. Er schätzt die Finanzmärkte weiterhin als sehr fragil und insgesamt schnell reizbar ein, wenn nicht der richtige Ton getroffen beziehungsweise die Ansprache verfehlt werde.

Neben den Dauerthemen Handelsstreit und Brexit richten sich die Blicke der Anleger auch in der neuen Woche wieder auf das politisch krisengeschüttelte Italien, wo im Ringen um eine neue Regierung die Parteien zunächst Verhandlungsspielraum bekommen haben. Staatspräsident Sergio Mattarella hatte für den Dienstag eine neue Runde der Konsultationen angekündigt. Er dringt nach dem Aus der Populisten-Allianz aus Fünf-Sterne-Bewegung und rechter Lega auf eine schnelle Lösung der Regierungskrise. Doch in der Krise deutet nun vieles auf eine Annäherung zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung und den Sozialdemokraten hin

Ifo-Geschäftsklima am Montag

Zuvor, am Montag, steht das Ifo-Geschäftsklima für den August auf der Agenda. Angesichts der zuletzt rückläufigen konjunkturellen Entwicklung der deutschen Wirtschaft verspreche die Veröffentlichung Spannung, schrieben die Ökonomen der DZ Bank. Im Juli hatte sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft vor dem Hintergrund des Handelskriegs zwischen China und den USA und einer abflauenden Weltwirtschaft stark eingetrübt.

Ebenfalls unter verstärkter Beobachtung steht nach Einschätzung der DZ Bank die Inflationsrate für den Euroraum (am Freitag) – vor allem auch deswegen, weil die Europäische Zentralbank (EZB) zuletzt angekündigt hatte, ihre geldpolitischen Schleusen wieder zu öffnen, so die Experten.

Unternehmensseitig rücken in der neuen Woche noch einmal einige Nachzügler der Berichtssaison in den Blick. Mit dem Solarpark- und Windkraftanlagenbetreiber Encavis, dem Immobilienkonzern Aroundtown, dem Medienkonzern RTL (alle am Mittwoch), der Optikerkette Fielmann (am Donnerstag) sowie dem Technologiekonzern Isra Vision  (am Freitag) sind dies alles Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe.

Termine in der kommenden Woche:

MONTAG, DEN 26. AUGUST 2019

TERMINE KONJUNKTUR

09:00 ESP: Erzeugerpreise 07/19

10:00 DEU: Ifo-Geschäftsklima 08/19

14:30 USA: CFNA-Index 07/19

14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 07/19 (vorläufig)

SONSTIGE TERMINE

FRA: Abschluss G7-Gipfel (seit 24.8.), Biarritz

HINWEIS

GBR: Feiertag, Börse geschlossen

DIENSTAG, DEN 27. AUGUST 2019

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: EWE, Q2-Zahlen

SWE: SAS, Q3-Zahlen

USA: Autodesk, Q2-Zahlen

USA: Cypress Semiconductor ao Hauptversammlung zur Übernahme durch Infineon

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 DEU: BIP Q2/19 (detailliert)

08:45 FRA: Verbrauchervertrauen 08/19

08:45 FRA: Geschäftsklima 08/19

11:30 DEU: Anleihe Laufzeit: 2 Jahre Volumen: 5 Mrd EUR

15:00 USA: FHFA-Index 06/19

16:00 USA: Verbrauchervertrauen 08/19

SONSTIGE TERMINE

10:00 DEU: Pk DB Cargo zur Ausrüstung von Güterwagen mit intelligenter Sensorik, Seelze

10:30 DEU: Ostdeutscher Sparkassenverband stellt länderspezifische Zahlen und Ergebnisse aus Sachsen-Anhalt des Sparkassen-Tourismusbarometers vor

19:00 DEU: Wirtschaftsgespräch der Vereinigung Sächsische Wirtschaft mit dem Vizepräsidenten des Wirtschaftsrates der CDU, Friedrich Merz, und Arbeitgeberpräsident Jörg Brückner, Radebeul

MITTWOCH, DEN 28. AUGUST 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Encavis, Halbjahreszahlen

07:00 LUX: Aroundtown, Halbjahreszahlen

07:00 CHE: Baloise, Halbjahreszahlen (Call 9.30 h)

07:00 CHE: Emmi, Halbjahreszahlen

08:00 LUX: RTL, Halbjahreszahlen

10:00 DEU: Wacker Biotech GmbH Jena Pk u.a. zu Investitionen, Jena

11:00 DEU: LBBW, Halbjaheszahlen

11:00 DEU: Deka-Bank, Halbjahreszahlen

22:05 USA: Hewlett Packard Enterprise, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 DEU: GfK-Verbrauchervertrauen 09/19

10:00 EUR: Geldmenge M3 07/19

10:00 ITA: Verbrauchervertrauen 08/19

11:30 DEU: Anleihe Laufzeit: 10 Jahre Volumen: 3 Mrd EUR

12:00 IRL: Einzelhandelsumsatz 07/19

18:20 USA: Fed-Präsident von Richmond hält eine Rede

23:30 USA: Fed-Präsidentin von San Francisco, Mary Daly hält eine Rede

DONNERSTAG, DEN 29. AUGUST 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:30 DEU: Tele Columbus, Halbjahreszahlen (11.00 h Hauptversammlung Berlin)

07:30 DEU: Fielmann, Halbjahreszahlen

07:30 FRA: Bouygues, Halbjahreszahlen

07:30 FRA: Pernod Ricard, Jahreszahlen

08:00 DEU: Douglas, Q3-Zahlen

09:00 DEU: Bertelsmann, Halbjahreszahlen

10:00 DEU: DZ Bank Halbjahreszahlen

10:00 DEU: NordLB, Halbjahreszahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Hermle, Q2-Zahlen

FRA: Givaudan, Investorentreffen

NLD: Steinhoff Q3 Trading Update

USA: Best Buy, Q2-Zahlen

USA: Dell Technologies, Q2-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:45 FRA: BIP Q2/19 (endgültig)

09:00 DEU: Verbraucherpreise Sachen 08/19

09:00 ESP: Verbraucherpreise 08/19 (vorläufig)

09:55 DEU: Arbeitslosenzahlen 08/19

10:00 DEU: Verbraucherpreise Brandenburg, Hessen, Bayern 08/19

10:00 ITA: Industrieaufträge 06/19

10:30 DEU: Verbraucherpreise Nordrhein-Westfalen 08/19

11:00 ITA: Erzeugerpreise 07/19

11:00 EUR: Wirtschaftsvertrauen 08/19

11:00 EUR: Verbrauchervertrauen 08/19 (endgültig)

14:00 DEU: Verbraucherpreise 08/19 (vorläufig)

14:30 USA: BIP Q2/19 (2. Schätzung)

14:30 USA: Privater Konsum Q2/19 (2. Schätzung)

14:30 USA: Lagerbestände Großhandel 07/19 (vorläufig)

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

16:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 07/19

SONSTIGE TERMINE

10:00 DEU: Pk zur Präsentation der Mitteldeutschen Markenstudie 2019, Leipzig

11:00 DEU: IFA Vorab-Pk. Die Messe-Veranstalter geben Marktzahlen der Branche und einen Ausblick auf die Neuheiten und Trends der IFA im September (6. bis 11.9.) in Berlin bekannt.

16:00 DEU: Gericht verkündet Entscheidung im Streit um Stromrestmengen aus dem AKW Krümmel zwischen PreussenElektra und Vattenfall, HamburgFIN: Informelles EU-Außenministertreffen, Helsinki

FREITAG, DEN 30. AUGUST 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:55 DEU: Isra Vision, 9Monatszahlen

08:00 DEU: Franz Haniel, Halbjahreszahlen

10:00 DEU: Scout24, Hauptversammlung, München

13:00 NLD: Steinhoff, Hauptversammlung, Amsterdam

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Bayerische Volksbanken und Raiffeisenbanken, Halbjahreszahlen

DEU: Halloren Schokoladenfabrik, Hauptversammlung, Halle (Saale)

TERMINE KONJUNKTUR

01:30 JPN: Arbeitslosenzahlen 07/19

01:30 JPN: Verbraucherpreise 08/19

01:50 JPN: Industrieproduktion 07/19 (vorläufig)

01:50 JPN: Einzelhandelsumsatz 07/19

07:00 JPN: Wohnungsbaubeginne 07/19

08:45 FRA: Erzeugerpreise 07/19

08:45 FRA: Verbraucherpreise 08/19 (vorläufig)

09:00 AUT: BIP Q2/19 (endgültig)

09:00 ESP: Einzelhandelsumsatz 07/19

10:00 ITA: Arbeitslosenzahlen 07/19 (vorläufig)

10:30 PRT: Verbraucherpreise 08/19 (vorläufig)

11:00 EUR: Arbeitslosenzahlen 07/19

11:00 EUR: Verbraucherpreise 08/19 (vorab)

11:00 BEL: Arbeitslosenzahlen 07/19

11:00 ITA: Verbraucherpreise 08/19 (vorab)

12:00 ITA: BIP Q2/19 (endgültig)

12:00 PRT: BIP Q2/19 (endgültig)

14:30 USA: Private Einkommen und Ausgaben 07/19

15:00 BEL: BIP Q2/19 (endgültig)

15:45 USA: MNI Chicago PMI 08/19

16:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 08/19 (endgültig)

TERMINE KONJUNKTUR OHNE ZEITANGABE

EUR: Moody’s Ratingergebnis Luxemburg, Bulgarien

EUR: S&P Ratingergebnis Rumänien

EUR: Fitch Ratingergebnis Scheiz, Norwegen

SONSTIGE TERMINE

12:30 DEU: Feier zur Inbetriebnahme einer neuen Umspannanlage des Netzbetreibers Amprion, Kriftel

DEU: Auftakt der Verhandlungen über Branchenmindestlöhne am Bau, Wiesbaden

FIN: Informelles EU-Außenministertreffen (zweiter und letzter Tag)

DEU: Neuheiten vom Caravan Salon in Düsseldorf

(onvista/dpa-AFX)

Foto: onvista

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 27.147,08 Pkt.
  • +0,13%
19.09.2019, 00:20, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (53.463)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten