Opel fährt Produktion in Eisenach schrittweise wieder hoch

dpa-AFX

EISENACH (dpa-AFX) - Beim Autobauer Opel in Eisenach ist am Mittwoch die Produktion schrittweise wieder hochgefahren worden. "Vorerst können wir noch nicht mit normaler Geschwindigkeit arbeiten", sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Zunächst einmal müssten sich die Mitarbeiter mit den strengen Hygienemaßnahmen vertraut machen, die nun im Werk gelten. Dazu gehören Sicherheitsabstände, Möglichkeiten zur Desinfektion sowie das Tragen von Mund-Nasen-Schutz. Die Garderoben und die Kantine können derzeit noch nicht genutzt werden. Die PSA -Tochter hatte im März in Eisenach die Produktion eingestellt und das Werk heruntergefahren.

Zunächst werde in Eisenach im Ein-Schicht-Betrieb gearbeitet, sagte die Sprecherin. Dabei werde die Nachfrage den Takt vorgeben, wie Opel-Chef Michael Lohscheller bereits Mitte Mai angekündigt hatte. "Wir werden keine teuren, zusätzlichen Bestände aufbauen, sondern sehr präzise und zielgerichtet steuern, um unser Geschäft zu sichern", hieß es damals in einer Mitteilung Lohschellers an die Beschäftigten./jab/DP/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu General Motors Aktie

  • 25,24 USD
  • +1,12%
02.07.2020, 22:10, NYSE

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu General Motors

General Motors auf kaufen gestuft
kaufen
3
halten
1
verkaufen
0
25% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 22,51 €.
alle Analysen zu General Motors
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf General Motors (571)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "General Motors" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten