Opening Bell: Finanzministerin als Sündenbock

onvista
Replaced by the video
Opening Bell: Finanzministerin als Sündenbock

Geringfügig höhere Zinsen könnten notwendig sein, um einer Überhitzung der Wirtschaft vorzubeugen. Dies sei kein Hinweis auf bald steigende Zinsen, wurde kurze Zeit später betont. Anleger sollten beachten, dass der Tech-Sektor schon vor den Aussagen der Finanzministerin unter Druck stand. Dass der gleichgewichtete S&P 500 nahzu unverändert schloss, mit einigen großen Gewinnern in den zyklischen und Reopening-Bereichen war letztendlich bullish. Kurzum: Janet Yellen ist ein schnell gefundener Sündenbock. Richtig eingeordnet, lieferte sie nur die Ausrede für temporäre Verkäufe.

Jeden Tag neu auf onvista - „Opening Bell“, das Format von und mit Wall-Street-Experte Markus Koch!

Welche Aktien liegen im Trend – und welchen geht gerade die Luft raus? Die Antworten gibt es in der Opening Bell. Für Profitrader und Privatanleger.

Made on Wall Street by Markus Koch

Foto: Markus Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&P 500 (NET TR) Index

  • 7.752,07 USD
  • +0,32%
22.06.2021, 18:42, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 33.897,44 Pkt.+0,06%
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "S&P 500 (NET TR)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "S&P 500 (NET TR)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten