Pressestimme: 'Volksstimme' zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft

dpa-AFX

MAGDEBURG (dpa-AFX) - Die "Volksstimme" zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft:

"Green Deal und Digitalisierungsoffensive sind im EU-Sprech zu Schlüsselvokabeln avanciert. Damit garniert, ist garantiert jeder Auftritt erfolgreich. Wie ließen sich Klimaschutz und Zukunftsgewissheit auch besser verkaufen? Die Bundesregierung trägt zum Start der EU-Ratspräsidentschaft ebenfalls beides vor sich her. Doch da ist eben Corona, dieses alles überdeckende Mammut von Krise. Die Bewältigung der Seuche wird die sechs Monate deutscher Präsidentschaft bestimmen und nichts anderes. Die Europäische Union ist nach anfänglichem Versagen dabei wieder in Tritt gekommen. Die Summe von 750 Milliarden Euro zur Krisenbekämpfung ist so gigantisch, dass sie die Vorstellungskraft von Normalbürgern sprengt. Doch tobt der Streit um die Verteilung als Zuschüsse oder Kredite. Hier muss mit deutscher Hilfe dringend eine Lösung her. Schafft es Deutschland nicht, die Krisenhilfe in Gang zu setzen, wird die Präsidentschaft ein Reinfall."/yyzz/DP/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.584,84 Pkt.
  • +0,15%
03.07.2020, 21:59, Citi Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (182.883)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten