ROUNDUP/Kreise: Laschet betont gemeinsames Vorgehen mit Söder in K-Frage

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - CDU-Chef Armin Laschet hat betont, dass er die Frage der Unions-Kanzlerkandidatur gemeinsam mit dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder klären will. "Wir werden die Frage gut, miteinander auch in persönlicher Wertschätzung, die es gegenseitig gibt, beantworten" sagte Laschet nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur von Teilnehmern bei der Klausur der Spitze der Unionsfraktion am Sonntag. Wichtig seien die Rückendeckung der Parteien CDU und CSU und die Geschlossenheit der Union.

Laschet sagte laut Teilnehmerkreisen weiter, "Markus und ich sind im Gespräch". Es gebe zwei potenzielle Kandidaten. Man habe sich gegenseitig attestiert, "dass wir es beide könnten". Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident wurde weiter mit den Worten zitiert: "Die SPD hat keinen, der es kann - wir haben zwei". Er und Söder seien sich der Verantwortung bewusst. Ein großer Konflikt in dieser Frage würde die Union beschädigen. Daher solle die Frage so schnell wie möglich gelöst werden.

Der CDU-Chef betonte nach diesen Angaben, man müsse die Aufgaben, die vor der Union lägen, bei der Fraktion und der Partei zusammenführen. Man müsse eine Menge guter Ideen zusammenbringen für die Zukunft des Landes. Eine wichtige Frage für die Zukunft Deutschlands sei auch, wie man gute Arbeitsplätze im Land halte. Darüber werde auch im Wahlkampf entschieden./bk/DP/mis

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten