Scholz und Macron wollen sich Dienstag über Russland abstimmen

Reuters · Uhr

Berlin (Reuters) - Bundeskanzler Olaf Scholz und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wollen sich am kommenden Dienstag bei einem Treffen im Kanzleramt auch über das weitere Vorgehen in der Russland-Ukraine-Krise abstimmen.

Das kündigte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Hoffmann am Freitag in Berlin an. Thema seien auch die Pläne der derzeitigen französischen EU-Ratspräsidentschaft. Ungeachtet der Differenzen über die Frage, ob es Waffenlieferungen an die Ukraine geben sollte, sei die Abstimmung der europäischen und amerikanischen Partner in der Krise sehr eng und vertrauensvoll, sagte Außenamtssprecherin Andrea Sasse. Es gebe eine "sehr starke Einigkeit". Beide Sprecherinnen wollten nicht sagen, mit welchen Sanktionen Russland im Falle einer Aggression gegen die Ukraine rechnen müsste.