Sprecherin - Biden plant am "Day One" Unterzeichnung von 15 Erlassen

Reuters

Washington (Reuters) - Der designierte US-Präsident Joe Biden plant unmittelbar nach seiner Amteinführung am Mittwoch die Unterzeichnung von 15 Erlassen.

Damit sollen zum Teil Schritte des scheidenden Präsidenten Donald Trump rückgängig gemacht werden und Maßnahmen gegen die Virus-Pandemie sowie den Klimawandel auf den Weg gebracht werden. Biden werde die "Day One"-Maßnahmen noch am Mittwochnachmittag auf den Weg bringen, sagte Bidens Pressesprecherin Jen Psaki.

Unter anderem werde Biden einen Prozess zum Wiedereintritt der USA in das Pariser Klimaschutzabkommen starten. Die Präsidenten-Genehmigung für die umstrittene Pipeline Keystone XL von Kanada in die USA werde rückgängig gemacht. Das Verbot der Einreise von Menschen aus bestimmten Ländern mit überwiegend muslimischer Bevölkerung in die USA werde aufgehoben.

Reuters hatte bereits am Dienstag über eine Reihe von Vorhaben berichtet, die Biden unmittelbar nach Beginn seiner Amtszeit voranbringen will.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ONE Aktie

  • 12,64 USD
  • -2,01%
02.03.2021, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu ONE

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "ONE" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten