Südzucker: Gewinnerwartungen hochgeschraubt – Das gibt auch der Aktie einen Kickstart – Analysten optimistisch

onvista
Südzucker: Gewinnerwartungen hochgeschraubt – Das gibt auch der Aktie einen Kickstart – Analysten optimistisch

Die letzten Monate und Jahre waren nicht leicht für Europas größten Zuckerproduzenten, doch jetzt gibt es wieder einen Lichtblick, der auch die Anleger hoffen lässt: Südzucker schraubt nach einem überraschend guten Quartal seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr herauf. Dank besseren Geschäften im Spezialitäten-Segment und bei der Tochter Cropenergies dürfte das operative Ergebnis in den zwölf Monaten bis Ende Februar nun zwischen 70 und 130 Millionen Euro erreichen. Bisher hatte das Management 50 bis 130 Millionen Euro angepeilt.

Beim Umsatz rechnet die Südzucker-Führung weiterhin mit 6,7 bis 7,0 Milliarden Euro. Im dritten Geschäftsquartal blieben die Erlöse mit gut 1,7 Milliarden Euro auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Das operative Ergebnis fiel mit 39 Millionen Euro wieder positiv aus, nachdem hier ein Jahr zuvor ein Verlust von 23 Millionen Euro gestanden hatte. In den Segmenten Zucker, Spezialitäten und CropEnergies hätten sich die Ergebnisse deutlich verbessert. Im Segment Frucht verzeichnete Südzucker allerdings einen „deutlichen Rückgang“.

Analysten heben die Ziele

Entsprechend positiv haben auch die Analysten reagiert: Das Analysehaus Warburg Research hat Südzucker von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 14 auf 18 Euro angehoben. Die Eckdaten des Zuckerproduzenten seien deutlich über den Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Oliver Schwarz.

Auch Goldman ist optimistischer und hebt das Kursziel für Südzucker von 13,40 auf 14,50 Euro, die Einstellung bleibt aber auf „Neutral“. Höhere Preise für Ethanol stützten die Prognose für das operative Ergebnis (Ebit) 2020, schrieb Analyst John Ennis.

Die Anleger haben sich entsprechend ebenfalls nicht lumpen lassen und ordentlich zugegriffen - Die Aktie hat einen Chartausbruch hingelegt und ist auf das höchste Niveau seit Anfang 2018 gestiegen. In der Spitze kletterten die Papiere um 7,5 Prozent auf 16,33 Euro.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto:  Pincasso / Shutterstock.com

Ist das die „nächste Netflix“?

Zurzeit nimmt ein Trend Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Südzucker Aktie

  • 16,38 EUR
  • -2,32%
21.02.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Südzucker

Südzucker auf übergewichten gestuft
kaufen
11
halten
21
verkaufen
0
34% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 16,38 €.
alle Analysen zu Südzucker
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Südzucker (3.177)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Südzucker" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten