Teladoc Health bei 186 € nahe Rekordhoch: 3 Gründe, warum die Aktie jetzt ein Kauf sein könnte!

Fool.de
Teladoc Health bei 186 € nahe Rekordhoch: 3 Gründe, warum die Aktie jetzt ein Kauf sein könnte!

Die Aktie von Teladoc Health hat in den letzten Wochen und Monaten wieder einen ordentlichen Satz nach oben gemacht. Auf dem aktuellen Aktienkursniveau von 186,52 Euro (03.07.2020, maßgeblich für alle Kurse) notieren die Anteilsscheine nah an ihrem Rekordhoch von ziemlich genau 188,00 Euro. Das wurde wiederum Ende April erreicht.

Dazwischen sind die Anteilsscheine teilweise recht deutlich korrigiert: Etwas weniger Fokus auf die Coronaprofiteure und eine Verwässerung durch eine weitere Aktienplatzierung haben etwas Volatilität in den Aktienkurs gebracht. Allerdings zeigt sich: Zumindest bis jetzt hält der Megatrend der Telemedizin ungebrochen an. Und die Aktie notiert wieder nahe an ihrem Allzeithoch.

Aber was ist die Aktie von Teladoc Health heute? Noch immer ein Kauf? Hier sind drei Gründe, weshalb Foolishe Investoren noch immer über die Aktie nachdenken könnten.

1. Ein besser als geplantes zweites Quartal?

Das erste Quartal ist zunächst ein Hit gewesen, den die Investoren gefeiert haben. Die Umsätze stiegen im Jahresvergleich um 41 % auf 180,8 Mio. US-Dollar. Wesentliche nichtfinanzielle Kennzahlen wie die Anzahl der Visits konnten ebenfalls signifikant gesteigert werden. Das könnte wiederum große Erwartungen an ein zweites Quartal schüren.

Die allerdings noch getoppt werden könnten. Teladoc Health rechnet innerhalb dieses Zeitraums selbst mit einem Umsatz in einer Spanne von 215 und 225 Mio. US-Dollar. Das EBITDA soll hingegen in einer Spanne zwischen -1 und +3 Mio. US-Dollar liegen. Die Anzahl der Visits soll hingegen zwischen 2,3 und 2,4 Mio. betragen. Nach 2,0 im ersten Quartal, was bereits einem Wachstum von 92 % im Jahresvergleich entsprochen hat.

Was, wenn Teladoc Health dieses Wachstum noch toppen kann? Das Coronavirus hat jedenfalls im zweiten Quartal speziell im Heimatmarkt, den USA, weiter zugelegt. Die Ausbreitung hält bis heute ungebrochen an. Das zeigt wiederum die Notwendigkeit telemedizinischer Lösungen. Das Momentum könnte entsprechend anhalten.

2. Höhere Ziele für das Gesamtjahr?

Das wiederum könnte zu einem Anheben der Prognosen für das laufende Jahr führen. Immer mehr zeigt sich schließlich: Das Coronavirus ist kein kurzfristiger Effekt. Nein, sondern ein Thema, das zumindest Monate und Quartale, wenn nicht gar das ganze Börsenjahr 2020 anhalten wird. Die bisherigen Prognosen sind daher womöglich noch zu konservativ gewesen.

Das Management von Teladoc Health rechnet jedenfalls für das Gesamtjahr mit einem Umsatz in Höhe von mindestens 800 und maximal 825 Mio. US-Dollar. Die Anzahl der Visits soll zwischen 8 und 9 Mio. liegen. Zudem möchte man 50 Mio. Mitglieder und bis zu 20 Mio. sogenannter „Visit fee only“-Mitglieder haben. Das könnte, wie gesagt, ebenfalls sehr konservativ gedacht sein.

Sollte Teladoc Health hier die Prognosen für ein solides zweites Quartal anheben, so könnte das ebenfalls Auswirkungen auf den Aktienkurs haben. Wobei das nicht der Big-Deal ist. Werfen wir entsprechend zuletzt einen Foolishen Blick auf ein womöglich noch wichtigeres Kriterium.

3. Der Megatrend etabliert sich

Je länger das Coronavirus letztlich anhält, desto besser stehen die Chancen, dass sich die Telemedizin als Megatrend weiter etablieren und vor allem festigen kann. Dass es sich hierbei um einen Wachstumskatalysator handelt, das haben wir bereits recht frühzeitig sehen können. Wobei man zunächst auch davon ausgehen konnte, dass das Virus eher ein kurzfristiger Effekt sein könnte.

Mit jedem Monat, der verstreicht, und vor allem mit den weiteren Eskalationsstufen in den USA werden die Verbraucher vermutlich konsequent vorsichtiger. Telemedizinische Lösungen können dabei immer gefragter werden. Vor allem in den jeweiligen Hochburgen der Ausbreitung wie New York, Florida oder Texas, wo das Ansteckungsrisiko besonders hoch ist.

Das wiederum könnte nicht bloß zu einem kurzzeitigen Peak beim Wachstum führen. Nein, sondern zu einer lang anhaltenden Dynamik. Zumal Teladoc Health mit seiner derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von rund 16,4 Mrd. US-Dollar weiterhin vergleichsweise klein bewertet wird. Zumindest, wenn die Dynamik auch nach der Coronazeit weiterhin anhalten sollte. Und das Wachstum so fantastisch bleibt.

Aktie heute ein Kauf?

Im Endeffekt musst du es natürlich selbst entscheiden. Aber dennoch: Es gibt gewisse Blickwinkel, weshalb Teladoc Health auch heute noch interessant sein könnte. Kurz- bis mittelfristig sind das beispielsweise die Erwartungen an das zweite Quartal sowie das gesamte Geschäftsjahr 2020. Langfristig hingegen der Megatrend der Telemedizin, der jetzt sein volles Potenzial ausspielt. Das könnte dafür sorgen, dass wir hier die höchsten Kurse noch lange nicht gesehen haben.

The post Teladoc Health bei 186 € nahe Rekordhoch: 3 Gründe, warum die Aktie jetzt ein Kauf sein könnte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: Dieses besondere E-Commerce-Unternehmen bietet Amazon die Stirn, und profitiert vom rasanten Wachstum des Marktes.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TELADOC INC Aktie

  • 193,72 USD
  • -8,83%
07.08.2020, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu TELADOC INC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf TELADOC INC (485)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "TELADOC INC" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten