US-Anleihen legten im späten Handel zu

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag im Handelsverlauf zugelegt. Vor allem die langlaufenden Bonds verzeichneten deutliche Kurszuwächse, während ihre Renditen sanken.

Gestützt werden US-Anleihen derzeit von der Sorge über die Entwicklung der Corona-Pandemie. Eine weiterhin gefährlich hohe Anzahl von Neuinfektionen verstärkt die Angst vor negativen wirtschaftlichen Folgen und stärkt die Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie US-Anleihen.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,151 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Ihre Rendite sank zugleich auf 0,275 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen legten um 17/32 Punkte auf 100 5/32 Punkte zu und rentierten mit 0,607 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren gewannen 2 Punkte und 6/32 Punkte auf 98 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,308 Prozent./ck/stk

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten