US-Geheimdienste: Russland will Biden vor Wahl 'verunglimpfen'

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach Einschätzung der US-Geheimdienste will Russland vor der Präsidentschaftswahl im November gegen Trump-Herausforderer Joe Biden mobil machen. Das Land nutze eine Reihe von Maßnahmen, um den ehemaligen Vizepräsidenten zu "verunglimpfen", hieß es am Freitag aus dem Büro des Geheimdienstkoordinators (DNI). Zugleich berichtete das DNI, dass China nach seiner Einschätzung eine Wiederwahl von Präsident Donald Trump verhindern und Iran die demokratischen Einrichtungen des Landes unterminieren sowie die Vereinigten Staaten vor der Wahl spalten wolle.

In Washington wird schon lange erwartet, dass sich Russland und andere Mächte in die US-Präsidentschaftswahl einmischen wollen. Die US-Geheimdienste sind überzeugt davon, dass sich Russland bereits 2016 in den Wahlkampf eingemischt hat. Trump hat das wiederholt infrage gestellt./max/DP/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 4.708,70 Pkt.
  • -0,75%
25.09.2020, 17:51, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

RTS 1.164,68 Pkt.-2,04%
Hang Seng 23.215,26 Pkt.-0,61%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten