US-Journalisten sollen in China verstärkt kontrolliert werden

Reuters

Peking (Reuters) - US-Medien sollen in China unter verschärfte Kontrolle gestellt werden.

US-Journalisten sollen in China verstärkt kontrolliert werden

Das chinesische Außenministerium teilte am Mittwoch mit, die Regierung habe einige Medien aufgefordert, Informationen über ihre Aktivitäten in der Volksrepublik vorzulegen. Der Sprecher des Ministeriums, Zhao Lijian, nannte die Nachrichtenagentur Associated Press, CBS und United Press International als diejenigen, die die angeforderten Informationen innerhalb von sieben Tagen schriftlich einzureichen haben.

Die Vereinigten Staaten und China haben in den vergangenen Monaten wechselseitig eine Reihe von Vergeltungsmaßnahmen gegen Journalisten beschlossen. Hintergrund sind zunehmende Spannungen wegen der Coronavirus-Pandemie und anderer Streitpunkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 25.891,80 HKD
  • -1,24%
09.07.2020, 17:43, BNP Paribas Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten