USA: Produktivität steigt stärker als erwartet

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Produktivität der US-Wirtschaft hat in der Corona-Krise deutlich zugelegt. Das Verhältnis von Produktion und Arbeitszeit legte im zweiten Quartal um 7,3 Prozent zu, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington in einer ersten Schätzung mitteilte. Es ist der stärkste Anstieg seit 11 Jahren. Volkswirte hatten im Schnitt lediglich mit einem Anstieg um 1,5 Prozent gerechnet. Im ersten Quartal war die Produktivität noch um 0,3 Prozent gesunken.

Experten begründeten den Anstieg mit den stark gesunkenen Arbeitsstunden in der Krise. Diese gingen stärker zurück als die Produktion.

Die Lohnstückkosten stiegen im zweiten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 12,2 Prozent. Hier war nur ein Anstieg von 6,9 Prozent erwartet worden./jsl/jkr/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 27.170,00 Pkt.
  • +1,00%
25.09.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (24.796)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Dow Jones" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten