VIRUS: Weniger Patienten in Italien auf Intensivstation - aber mehr Tote

dpa-AFX

ROM (dpa-AFX) - Italien hat in der Corona-Pandemie den dritten Tag in Folge weniger Patienten auf der Intensivstation vermeldet. Allerdings stieg die Zahl der Toten innerhalb eines Tages wieder um 636 auf insgesamt 16 523, wie der Zivilschutz am Montag in Rom mitteilte. Am Vortag waren es 525 Tote innerhalb von 24 Stunden gewesen.

Die Gesamtzahl der Infektionen stieg um 2,8 Prozent auf 132 547. Die Steigerung ist weniger als an den Vortagen.

Auf der Intensivstation waren 3898 Menschen - das sind 79 weniger im Vergleich zum Vortag. Das ist ein wichtiger Faktor in der Pandemie, da die Krankenhäuser vor allem in den norditalienischen Krisenregionen überbelastet sind. Experten betonten, dass die Zahl der Toten das Ansteckungsbild von vor einigen Wochen widerspiegele./reu/DP/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 18.134,60 EUR
  • -1,31%
29.05.2020, 19:59, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (459)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE MIB" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten