Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Vorbörse: Dax hält sich wacker – Weitere Aufholjagd an der Wall Street

onvista
Vorbörse: Dax hält sich wacker – Weitere Aufholjagd an der Wall Street

DEUTSCHLAND: – KAUM VERÄNDERT – Nach der jüngsten Erholung dürfte der Dax am Dienstag kaum verändert starten: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsstart mit 11723 Punkten 0,07 Prozent höher als zum Wochenstart. In der Vorwoche war der Dax unter anderem wegen Sorgen über eine Rezession mit 11266 Punkten auf den tiefsten Stand seit sechs Monaten abgerutscht. Laut dem Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners sorgt der Sprung zurück über die 200-Tage-Linie vom Vortag wieder für bessere Laune bei den Anlegern. Der gleitende Durchschnitt gilt als Gradmesser für den längerfristigen Trend.

USA: – WEITERE KURSGEWINNE – Die Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit mit China hat die Wall Street am Montag weiter angetrieben. Bereits zum Abschluss der vergangenen Woche hatte sich die zwischenzeitliche Panik, die an der US-Börse geherrscht hatte, wieder gelegt. Konjunktursorgen hatten zuvor Anleger fluchtartig aus Aktien abwandern lassen und zu Verwerfungen an den Anleihemärkten geführt. Der Dow Jones Industrial stieg am Montag um 0,96 Prozent auf 26135,79 Punkte. Der US-Leitindex hatte schon am Freitag die 200-Tage-Durchschnittslinie wieder übersprungen, die als Indikator für den längerfristigen Trend gilt.

ASIEN: – ÜBERWIEGEND ETWAS FESTER – Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag von positiven Signalen im Handelsstreit zwischen den USA und China profitiert. Die Kursausschläge hielten sich insgesamt aber in Grenzen. An Chinas Festlandbörse büßte der CSI 300 zuletzt 0,09 Prozent ein. In Hongkong legte der Hang Seng minimal um 0,06 Prozent zu. In Tokio gewann der Nikkei 225 zuletzt 0,50 Prozent hinzu.

Knock-Outs zum Ölpreis WTI (Spot)

In beiden Richtungen mit festem Hebel Ölpreis WTI (Spot) handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Ölpreis WTI (Spot)-Rohstoff wird steigen
Ölpreis WTI (Spot)-Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels

DAX 11.715,37 1,32%

XDAX 11.702,89 1,13%

EuroSTOXX 50 3.369,19 1,20%

Stoxx50 3.094,12 1,00%

DJIA 26.135,79 0,96%

S&P 500 2.923,65 1,21%

NASDAQ 100 7.719,32 1,52%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 178,26 0,04%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1086 0,07%

USD/Yen 106,56 -0,07%

Euro/Yen 118,13 0,00%

Der Euro ist am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1085 US-Dollar und damit etwas mehr als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1103 Dollar festgesetzt.

Am Dienstag stehen kaum Konjunkturdaten auf dem Programm, die die Märkte nennenswert bewegen könnten. Notenbanker aus der ersten Reihe halten sich mit öffentlichen Auftritten ebenfalls zurück. Damit dürfte die allgemeine Marktstimmung die Richtung an den Devisenmärkten vorgeben.

ROHÖL:

Brent 59,76 +0,02 USD

WTI 56,18 -0,03 USD

Die Ölpreise haben sich am Dienstagmorgen zunächst kaum von der Stelle bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete 59,81 US-Dollar. Das waren sieben Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg ebenfalls geringfügig um fünf Cent auf 56,26 Dollar.

Gestützt werden die Ölpreise durch die etwas bessere Stimmung an den Finanzmärkten. Riskantere Anlagen wie Erdöl profitieren davon. Grund für die bessere Stimmung ist, dass der Handelskonflikt zwischen den USA und China zumindest nicht mehr weiter eskaliert ist. In den vergangenen Wochen hatte der Disput zu teils deutlichen Preisrückgängen am Ölmarkt geführt, weil negative Auswirkungen auf die globale Konjunktur und die Rohölnachfrage befürchtet wurden.

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– BERENBERG SENKT ZIEL FÜR SIXT LEASING AUF 12 (15) EUR – ‚HOLD‘

DEUTSCHE BANK SENKT CONTINENTAL AG AUF ‚HOLD‘ (BUY) – ZIEL 120 (140) EUR

– JPMORGAN HEBT ALSTRIA OFFICE AUF ‚OVERWEIGHT‘ (NEUTRAL) – ZIEL 18 (16) EUR

– GOLDMAN HEBT GLENCORE AUF ‚NEUTRAL‘ (SELL) – ZIEL 220 (230) PENCE

HSBC HEBT ZIEL FÜR A.P. MOLLER-MAERSK AUF 8500 (8369,23) DKK – ‚BUY‘

– JEFFERIES HEBT ZURICH AUF ‚BUY‘ (HOLD) – ZIEL 380 (323) CHF

– JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR TELEFONICA SA AUF 8,10 (9,50) EUR – ‚BUY‘

– WDH/BARCLAYS SENKT SHELL AUF ‚EQUAL WEIGHT‘ (OVERWEIGHT)

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

00:30 AST: BHP Group, Jahreszahlen

12:00 USA: Home Depot, Q2-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Helma Eigenheimbau, Halbjahreszahlen

USA: Kohl’s Corp, Q2-Zahlen

USA: Cree, Q4-Zahlen

USA: Urban Outfitters, Q2-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 DEU: Erzeugerpreise 07/19

08:00 DEU: Erwerbstätigkeit Q2/19

11:00 EUR: Bauproduktion 06/19

SONSTIGE TERMINE

10:00 DEU: Pk zum Deutschen Fischereitag des Deutschen Fischerei Verbandes,

u.a. mit dem Präsidenten Gero Hocker

10:00 DEU: Pressetermin des russischen Software-Anbieters Kaspersky: „Wie sich

Banken und ihre Kunden vor Cyberraub schützen“, Frankfurt

10:30 DEU: Pk Deutsche Umwelthilfe zur Zukunft der Automobilindustrie in

Deutschland, Berlin°

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

^ Prognose Vorwert

EUROZONE

08.00 Uhr

Deutschland

Erzeugerpreise

Juli

Monatsvergleich 0,0 -0,4

Jahresvergleich +1,0 +1,2

VEREINIGTES KÖNIGREICH

(Keine marktbewegenden Daten erwartet.)

USA

(Keine marktbewegenden Daten erwartet.)

(onvista/dpa-AFX)

Titelfoto: anathomy / Shutterstock.com

– Anzeige –

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einenkostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis WTI (Spot) Rohstoff

  • 59,89 USD
  • +8,12%
16.09.2019, 17:00, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Ölpreis WTI (S... (189)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ölpreis WTI (Spot)" fällt?

Mit Put-Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten