Warum mehr sparen im Jahr 2021 wichtiger denn je ist

Fool.de
Warum mehr sparen im Jahr 2021 wichtiger denn je ist
Dividende

Mit einer Pandemie und einer wirtschaftlichen Rezession, die sich immer noch vor uns abzeichnet, versuche sicherzustellen, dass du genug Bargeld für den Notfall hast, um zu überleben.

Einige Monate nach Beginn der COVID-19-Pandemie gab das National Bureau of Economic Research (NBER) bekannt, dass sich die US-Wirtschaft offiziell in einer Rezession befindet. Wir sind immer noch dort, und während Teile der Wirtschaft begonnen haben, sich zu erholen, hinken viele noch hinterher.

Zum Beispiel ist die Arbeitslosigkeit drastisch gesunken, seit sie im April 2020 ein Rekordhoch erreicht hat. Trotzdem hat die US-Wirtschaft fast ein Jahr später immer noch 10 Millionen Arbeitsplätze verloren. Die Erholung war auch sehr ungleich, wobei einige Amerikaner praktisch unbeschadet davongekommen sind und andere immer noch die finanziellen Auswirkungen der Pandemie spüren.

Wenn du mit Job- oder Einkommensverlusten zu kämpfen hast, bist du nicht allein. Dieses Jahr solltest du am besten damit verbringen, wieder auf die Beine zu kommen, egal ob das bedeutet, Schulden zu tilgen oder dich darauf zu konzentrieren, über die Runden zu kommen. Wenn du jedoch das Glück hast, in der Lage zu sein, Geld zu sparen - das heißt, du kannst die Rechnungen bezahlen und hast keine hochverzinsten Schulden - ist 2021 ein gutes Jahr, um deine Ersparnisse noch mehr zu erhöhen, als du es normalerweise tun würdest. Es folgt der Grund dafür.

Zusätzliches Geld auf der Bank halten in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit

Wenn du so ziemlich jeden Finanzexperten fragst, was du während einer wirtschaftlichen Rezession mit deinem Geld machen solltest, steht die Erhöhung deiner Bargeldreserven wahrscheinlich aus mehreren Gründen ganz oben auf der Liste.

Zum einen ist es eine gute Idee, deinen Notfallfonds immer dann aufzustocken, wenn du unter finanzieller Unsicherheit leidest. Egal, ob es sich um einen unsicheren Job, ein andauerndes medizinisches Problem oder eine Rezession handelt, zusätzliches Geld auf der Hand zu haben, falls eine Notausgabe auftaucht, wird dich finanziell absichern und dir helfen, nicht in Schulden zu geraten.

Der Verlust des Arbeitsplatzes und des Einkommens sind einige der größten Bedrohungen während einer Rezession, besonders wenn sie mit einer globalen Pandemie gepaart ist. Wenn du dich in dieser Situation befindest, willst du nicht dein Rentenkonto aufbrauchen oder auf Kreditkarten und Kredite zurückgreifen müssen, um deine Lebenshaltungskosten zu decken, während du nach Arbeit suchst. Du willst eine gesunde Menge an Liquidität behalten, damit du bei Bedarf schnell auf zusätzliches Geld zugreifen kannst.

Außerdem besteht immer ein hohes Risiko, dass die Börse während einer Rezession fällt. Wenn du nicht genügend Bargeldreserven hast, könntest du gezwungen sein, zu verkaufen, während die Börse fällt.

Wie viel Bargeld du in der Hinterhand halten solltest

Ein typischer, gesunder Notfallfonds umfasst etwa den Wert von sechs Monaten für die grundlegenden Lebenshaltungskosten. Einige Experten schlagen jedoch vor, dass du einen größeren Notfallfonds haben solltest - eher neun Monate oder ein Jahr in bar. Dies könnte besonders nützlich sein, wenn deine finanzielle Situation instabil ist - z. B. wenn du ein Freiberufler bist, deine Branche leidet oder du dich mitten in einer Rezession befindest.

Diese Faustformel muss an deine eigene Situation angepasst werden. Wenn du Schulden abbezahlst, vor allem hochverzinste Kreditkartenschulden, ist es klug, jetzt zusätzliches Geld in die Rückzahlung zu stecken, auch wenn das bedeutet, dass dein Sparkonto kleiner wird. Wenn du über Investitionen verfügst, die du bei Bedarf relativ leicht auflösen kannst, und du ziemlich risikotolerant bist, könnten drei bis sechs Monate Lebenshaltungskosten für dich in Ordnung sein.

Die Erhöhung deiner Ersparnisse, auch wenn das Geld knapp ist

Um deine Ersparnisse zu erhöhen, musst du es dir zur Gewohnheit machen, regelmäßig Geld zur Seite zu legen, egal ob es 25 oder 250 US-Dollar sind. Das geht am besten, indem du deine Ersparnisse automatisierst, sodass du gar nicht erst darüber nachdenken musst.

Die besten Online-Sparkonten bieten höhere Zinssätze als die, die du bei einer herkömmlichen Bank bekommst, und sie verfügen über Funktionen, mit denen du deine Ersparnisse mit ein paar Klicks automatisieren kannst. Du kannst dir einmal pro Woche oder Monat Geld von deinem Bankkonto auf dein Sparkonto überweisen lassen - idealerweise direkt nachdem du dein Gehalt bekommen hast, damit du nicht die Chance hast, es auszugeben. Selbst wenn du es so einrichtest, dass du nur 25 US-Dollar pro Woche überweist, hast du in einem Jahr 1.300 US-Dollar gespart, und das ohne Zinsen.

Mehr zu sparen kann durch die Nutzung zusätzlicher Sparfunktionen noch verstärkt werden. Einige von ihnen runden Käufe auf und überweisen die Differenz auf dein Sparkonto, während andere deine Ausgaben analysieren und zusätzliches Geld identifizieren, das hin und wieder gespart werden kann.

Sobald du das getan hast, kannst du beginnen, Bereiche in deinem Budget zu identifizieren, in denen du deine Ausgaben reduzieren kannst, um noch mehr zu sparen. Es gibt viele verschiedene Budgetierungsmethoden, die du ausprobieren kannst. Du wirst sogar einige großartige Budget-Apps finden, die dir die schwere Arbeit abnehmen. Sobald du deine Ausgaben kategorisiert hast und dir Bereiche aufgefallen sind, in denen du sparen kannst, verpflichte dich, einen bestimmten Betrag pro Monat einzuplanen und richte in deiner Budget- oder Banking-App einen Alarm ein, der dich benachrichtigt, wenn du an dein Limit stößt.

Wenn es du dir wirklich zur Gewohnheit machst, mehr zu sparen und weniger auszugeben, kannst du es schaffen. Wenn du in diesem Jahr mehr Geld auf die Seite legst, wird dir das nicht nur helfen, wenn du auf Probleme stößt - es wird dir auch zu jeder Zeit mehr Sicherheit geben.

Der Artikel Warum mehr sparen im Jahr 2021 wichtiger denn je ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar(Werbung)

JedesAmazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap - jetzt hier komplett kostenlos abrufen!(Werbung)

Dieser Artikel wurde von Elizabeth Aldrich auf Englisch verfasst und am 10.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.407,84 Pkt.
  • +0,93%
07.05.2021, 21:59, Citi Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

FTSE 7.129,71 Pkt.+0,75%
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (173.775)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten