WDH: Russlands Bevölkerung 2021 um mehr als halbe Million geschrumpft

dpa-AFX · Uhr

(Wort "Millionen" im 2. Satz ergänzt)

MOSKAU (dpa-AFX) - Im Pandemie-Jahr 2021 ist Russlands Bevölkerung um deutlich mehr als eine halbe Million Menschen geschrumpft. Anfang Januar wurden im flächenmäßig größten Land rund 145,5 Millionen Einwohner gezählt - fast 700 000 weniger als noch ein Jahr zuvor, wie aus am Freitag veröffentlichten Zahlen des Statistikamts Rosstat hervorgeht. Es handelt sich demnach um den stärksten Bevölkerungsrückgang seit 2003 in der ohnehin seit Jahren schrumpfenden Gesellschaft.

Bei diesen Zahlen wurden etwa zugezogene Migranten berücksichtigt. Ohne sie hätte sich Russlands Bevölkerung im vergangenen Jahr laut Rosstat sogar um mehr als eine Million Menschen verkleinert.

Vize-Regierungschefin Tatjana Golikowa begründete die hohe Sterblichkeit maßgeblich mit Covid-19. Seit Beginn der Pandemie hat Russland offiziell 329 000 Corona-Tote verzeichnet. Experten gehen jedoch davon aus, dass die tatsächlichen Zahlen viel höher sind.

Seit Tagen registriert das riesige Land aufgrund der Omikron-Welle bei den Neuinfektionen einen Höchststand nach dem anderen. Zuletzt zählte die Corona-Statistik der russischen Regierung mehr als 98 000 Fälle binnen 24 Stunden und im selben Zeitraum 673 Tote./haw/DP/he