Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wenn man 100 US-Dollar in den Börsengang von McDonald’s investiert hätte, hätte man jetzt so viel

Fool.de
Wenn man 100 US-Dollar in den Börsengang von McDonald’s investiert hätte, hätte man jetzt so viel

Seit 1965, dem Jahr, in dem McDonald’s seinen Börsengang hatte, hat die Aktie einen Kurszuwachs von beachtlichen 2.700 % erzielt. Die Aktionäre, die das Glück hatten, frühzeitig in dieses fantastische Unternehmen einzusteigen, wurden für ihre Voraussicht und ihre langfristige Haltedauer entsprechend belohnt: Selbst eine relativ kleine Investition in den Fast-Food-Riesen hätte dazu gereicht, fünf Jahrzehnte später einen komfortablen Ruhestand zu finanzieren.

Aber wie viel wäre eine IPO-Investition in McDonald’s heute wert? Lass uns einen Blick darauf werfen.

Die Zahlen

Die Mathematik ist nicht so einfach, dass man einfach die Rendite der Aktie seit dem IPO-Datum berechnen kann. Erstens müssen wir die vielen Aktiensplits berücksichtigen, die McDonald’s im Laufe der Jahre durchgeführt hat. Eine Investition in Höhe von 100 US-Dollar hätte dir 4,4 Aktien auf Grundlage des Anfangspreises von 22,50 US-Dollar eingebracht, aber McDonald’s hat zwölf Aktiensplits durchgeführt, die die Aktienzahl kumulativ um den Faktor 729 erweitert haben. Mit anderen Worten: Deine anfänglichen 4,4 Aktien wären im Laufe der Jahrzehnte auf die stolze Zahl von 3.208 Aktien angewachsen. Basierend auf dieser Aktienanzahl können wir den Wert der IPO-Investition bestimmen, der sich heute auf satte 622.352 US-Dollar belaufen würde, basierend auf dem aktuellen Schlusskurs von McDonald’s von 194 US-Dollar pro Aktie Anfang Dezember 2019.

Es gibt noch ein weiteres Element, das mindestens so wichtig ist wie die Anpassung der Aktiensplits, und zwar die Dividende. McDonald’s ist ein Dividendenaristokrat, der seine Dividende in jedem der letzten 39 Jahre gezahlt und erhöht hat. Die Reinvestition der Dividende ist eine fantastische Möglichkeit, deine Renditen über einen langen Zeitraum zu steigern, und dieses Phänomen ist in diesem Fall sicherlich eingetreten. McDonald’s hat in den letzten vier Quartalen 4,73 US-Dollar pro Aktie ausgezahlt, was einem jährlichen Dividendenertrag von über 15.000 US-Dollar auf deine Aktien heute entspricht. Diese Summe wäre aber natürlich viel höher, wenn du in den vergangenen Jahrzehnten die Dividendenzahlungen in zusätzliche Aktien investiert hättest.

Schwierigkeiten auf dem Weg dorthin

Die Aktien von McDonald’s über all die Jahre zu halten, wäre nicht einfach gewesen. Dieser Zeitraum umfasst mehrere große globale Rezessionen, massive Kursverluste an den Aktienmärkten (einschließlich des 22%igen Einbruchs an einem einzelnen Tag im Jahr 1987) und einige Perioden dramatischer Veränderungen in der Fast-Food-Industrie.

Vor nur wenigen Jahren sah sich McDonald’s mit einer schrumpfenden Kundennachfrage konfrontiert, als die Verbraucher zu neuen Ketten wie Chipotle strömten (an der McDonald’s von 1998-2006 tatsächlich eine Minderheitsbeteiligung hielt). Im Jahr 2014, als der Tex-Mex-Aufsteiger zweistellige Umsatzzuwächse verzeichnete, gab es bei diesem Unternehmen eine Rendite von 28 %, während die McDonald’s-Aktien um 3 % zurückgingen.

Seitdem hat der Fast-Food-Riese die Wende geschafft, indem er unter anderem mehr natürliche Zutaten und hochwertigere Zubereitungsmethoden eingeführt hat. Die Renditen von McDonald’s wurden auch durch einige seiner wichtigsten Wettbewerbsvorteile gesteigert - einschließlich seines hocheffizienten Franchising-Ansatzes und seiner massiven Cashflow-Position -, die es ihm ermöglichen, jedes Jahr Milliarden von Dollar in Projekte, Marketing, Restaurantumbauten und Verbesserungen zu investieren.

Was kommt als Nächstes?

Für 2020 und darüber hinaus streben der neue CEO Chris Kempczinski und sein Team eine Rückkehr zum Wachstum der Kundenzahl im Kernmarkt USA an, was für die Wachstumsstrategie des Konzerns zentral ist. Bislang hat der Fast-Food-Riese dieses Ziel verpasst, obwohl Konkurrenten wie Shake Shack und Starbucks stetig wachsende Gästezahlen verzeichnen.

McDonald’s erwirtschaftet seit fünf Jahren solide Erträge, aber wenn es gelingt, sein Wachstumsprofil in den USA auf dasselbe Niveau zu heben, das in boomenden Ländern wie Frankreich und Australien zu beobachten ist, dann könnten die Investoren in Zukunft noch bessere Renditen erzielen.

Aber bei der langfristigen Wachstumsgeschichte geht es in Wirklichkeit darum, dass sich die Kette konsequent an sich ändernde Marktbedingungen anpasst und dabei wichtige Vermögenswerte wie Marke, Größe und Finanzkraft nutzt, um ihre Führungsposition in einer hart umkämpften Branche zu behaupten. Wenn sie das beibehalten kann, könnten die Aktionäre von McDonald’s auch in den nächsten fünf Jahrzehnten solide Renditen erzielen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Demitrios Kalogeropoulos auf Englisch verfasst und am 07.12.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Chipotle Mexican Grill und Starbucks.

Motley Fool Deutschland 2019

Bild: McDonald´s

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu McDonald's Aktie

  • 211,44 USD
  • +0,13%
22.01.2020, 22:00, NYSE

onvista Analyzer zu McDonald's

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf McDonald's (2.977)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "McDonald's" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten