Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Zalando: Aktie ist der absolute Überflieger im MDax – 110 Prozent seit Jahresanfang, Allzeithoch in Schlagdistanz

onvista

Zalando löst bei den Anlegern weiterhin Glücksgefühle aus. Nachdem der Onlinehändler überraschend gute Quartalszahlen vorgelegt und zudem die Gewinnprognose erhöht hatte, schnellten die Aktien bis zum späten Donnerstagvormittag um gut 13 Prozent in die Höhe.

Zalando: Aktie ist der absolute Überflieger im MDax – 110 Prozent seit Jahresanfang, Allzeithoch in Schlagdistanz

Damit waren die Papiere der einsame Spitzenreiter im freundlichen Index der mittelgroßen Werte MDax. Inzwischen bewegen sich die Aktien wieder auf dem Niveau von Juli 2018.

110 Prozent-Rally seit Jahresbeginn

Mit dem Kurssprung an diesem Donnerstag bauten die Zalando-Papiere ihre eindrucksvolle Rally seit Jahresbeginn auf mehr als 110 Prozent aus. Damit ließen die Anteilsscheine den im MDax zweitplatzierten Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor weit hinter sich. Dessen Aktien schafften in diesem Zeitraum bislang „nur“ ein Plus von 80 Prozent.

Knock-Outs zum MDAX

In beiden Richtungen mit festem Hebel MDAX handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
MDAX-Index wird steigen
MDAX-Index wird fallen
Höhe des Hebels

Analysten schwärmen von der Aktie

Die Zalando-Anleger jubeln, weil das Unternehmen mehr Kunden als je zuvor auf seine Webseiten lockt. Der deutliche Anstieg aktiver Kunden habe denn auch das Umsatzwachstum angetrieben, lobte Analyst Volker Bosse von der Baader Bank.

Bosse sprach auch insgesamt von starken Geschäftszahlen. Zudem sei das Partnerprogramm, über das andere Unternehmen ihre Produkte auf der Zalando-Webseite anbieten können, ein Zugpferd.

Auch andere Experten äußerten sich positiv. Eine bessere Auslastung der Kapazitäten habe sich im zweiten Quartal vorteilhaft auf die Kosten und damit auf den operativen Gewinn des Unternehmens ausgewirkt, schrieb Analyst Tushar Jain von der US-Bank Goldman Sachs.

Letzter Kurseinbruch nur ein Ausrutscher

Zudem sei die durchschnittliche Warenkorbgröße einmal mehr recht stabil geblieben, hob Analystin Georgina Johanan der US-Bank JPMorgan hervor. Diese war noch im vergangenen Jahr tendenziell zurückgegangen.

Der Absturz im Sommer 2018 hat sich als Ausrutscher herausgestellt

Auch auf lange Sicht haben die Anleger viel Freude an ihren Zalando-Papieren: Der Ausgabepreis von Anfang Oktober 2014 in Höhe von 21,50 Euro je Aktie liegt bereits in weiter Ferne. Die jahrelange Rallye lief bis zum Rekordhoch von gut 50 Euro im Juli 2018. Der Kurseinbruch wegen des Hitzesommers 2018 erwies sich damit im Rückblick nur als Ausrutscher.

(onvista/dpa-AFX)

Titelfoto: nitpicker / Shutterstock.com

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

PS: So sind Sie Immer auf dem laufenden und haben alle wichtigen Werte und Indizes übersichtlich im Blick. Wir haben den Bereich my.onvista komplett überarbeitet. Richten Sie sich kostenlos Ihren ganz persönlichen Überblick ein – Musterdepots und Watchlists inklusive – auch mobil. Testen Sie Ihren my.onvista-Account  ganz einfach unter: https://my.onvista.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MDAX Index

  • 24.955,00 Pkt.
  • -1,02%
23.08.2019, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf MDAX (9.459)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "MDAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten