Zeichen der Annäherung - Israel lädt Kronprinzen der Emirate ein

Reuters

Jerusalem (Reuters) - Israel lädt den Kronprinzen der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Scheich Mohammed bin Sajed, nach Jerusalem ein und setzt damit ein weiteres Zeichen der Annäherung zwischen beiden Ländern.

"Ich hoffe, die Vereinbarung zwischen unseren Staaten wird beim Aufbau und der Stärkung des Vertrauens zwischen uns und den Völkern der Region helfen, wirtschaftliche Früchte tragen und die Stabilität in der Region fördern", twitterte Israels Präsident Reuven Rivlin am Montag. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kündigte an, Israel bereite über Saudi-Arabien Direktflüge in die Emirate vor als Teil der Vereinbarung zur Normalisierung der Beziehungen. Einen Zeitplan nannte er nicht.

Die beiden Länder hatten ihre von den USA vermittelte Annäherung am Donnerstag bekanntgegeben. Die VAE sind nach Ägypten und Jordanien erst der dritte arabische Staat in über 70 Jahren, der Beziehungen zu Israel aufnimmt. Der Schritt könnte die Machtverhältnisse im Nahen Osten verschieben und die Aufmerksamkeit verstärkt weg vom Palästinenser-Konflikt auf die Rolle des Iran in der Region lenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE NASDAQ DUBAI UAE 20 Index

  • 3.449,52 AED
  • +0,89%
22.04.2021, 12:01, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "FTSE NASDAQ DUBAI UAE 20 " investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "FTSE NASDAQ DUBAI UAE 20 " investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten