Werbung

Buffett-REIT Store Capital: Soll erfüllt

The Motley Fool · Uhr
Mehr Geld in der Rente

Der Buffett-REIT Store Capital (WKN: A12CRU) hat im Rahmen der aktuellen Quartalsberichtssaison ein neues Zahlenwerk vorgestellt. Foolishe, unternehmensorientierte Investoren wie eben auch Warren Buffett erwarten eines: ein moderates Wachstum, das langfristig zu einem ebenso soliden Dividendenwachstum führt.

Aber wir können die Investitionsthese weiter fassen. Zum Beispiel dahin gehend, dass der Buffett-REIT Store Capital weiterhin eine solide Qualität, eine niedrige Leerstandsquote und moderate Zuwächse generieren soll. Zu diesen Zielvorstellungen können wir sagen: Soll erfüllt. Lass uns das mit weiterem Kontext füllen.

Buffett-REIT Store Capital: Solides Q1!

Das Management von Store Capital kann in wesentlichen Kennzahlen liefern, was wir als Investoren erwarten. Im Kern dreht es sich bei dem Real Estate Investment Trust weiterhin um die Funds from Operations je Aktie. Diese Kennzahl konnte im Jahresvergleich von 0,47 US-Dollar auf bereinigter Basis auf 0,57 US-Dollar gesteigert werden. Auch im Quartalsvergleich kletterte der Wert moderat um einen US-Cent auf den besagten Wert. Wir sehen: Es gibt Wachstum.

Aber der Buffett-REIT kann mehr liefern. So zum Beispiel ein Nettoergebnis von 0,32 US-Dollar nach 0,21 US-Dollar ein Jahr zuvor. Wobei dieser Wert aufgrund der Wertveränderungen im Portfolio eigentlich irrelevant für den operativen Erfolg ist.

Blicken wir stattdessen auf andere, bedeutendere Kennzahlen bei Store Capital. Mit einer Leerstandsquote von 0,5 % sehen wir eine hohe Mietquote im Portfolio. Zudem gibt es eine durchschnittliche Restvertragslaufzeit von 13,3 Jahren, was unterm Strich bedeutet: Die derzeitige operative Ausgangslage können wir noch auf diesen Zeitraum Pi mal Daumen fortschreiben. Mindestens, denn es gibt eben das besagte moderate Wachstum.

Der Buffett-REIT Store Capital führt inzwischen außerdem ein Immobilienportfolio von über 2.900 Einheiten. Auch das zeigt, dass das Management in weiteres Wachstum investiert hat. Soll erfüllt, in vielerlei Hinsicht. Deshalb steigt die Aktie im Nachgang der Zahlen um ca. 4 %.

Jetzt noch ein Kauf?

Ob der Buffett-REIT Store Capital jetzt ein Kauf ist, hängt natürlich auch mit den weiteren Aussichten zusammen. Das Management passt die eigene Prognose moderat an. Statt zuvor 2,18 bis 2,22 US-Dollar rechnet man nun in der Spitze mit einem Ergebnis von 2,23 US-Dollar bei den Funds from Operations. Das heißt, dass das Kurs-FFO-Verhältnis bei den aktuellen Aktienkursen gegenwärtig zwischen 13,5 und 13,2 liegen sollte. Auch die Dividendenrendite ist mit 5,2 % weiterhin recht hoch.

Wer auf der Suche nach einer soliden Rendite und einer starken Dividende ist, der kann grundsätzlich einen näheren Blick riskieren. Warren Buffett ist jedenfalls weiterhin ein Ankerinvestor. Auch das spricht für eine starke Qualität, auf die Foolishe Investoren aufbauen können. Wobei die Aktie eher eines ist: ein Weg, mit dem man langfristig ein Vermögen aufbauen kann. Schnell reich werden funktioniert hier eher nicht.

Der Artikel Buffett-REIT Store Capital: Soll erfüllt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Store Capital. The Motley Fool empfiehlt Store Capital.

Motley Fool Deutschland 2022

Meistgelesene Artikel

Werbung