Werbung

1 ultra-wichtige Kennzahl, die die Aktionäre von Etsy kennen müssen

The Motley Fool · Uhr

Da die Menschen in der schlimmsten Zeit der Pandemie mehr Zeit als sonst zu Hause verbrachten, profitierte Etsy (WKN:A14P98 -1,14 %) enorm. Die Verbraucherinnen und Verbraucher wendeten sich nicht nur für Dinge wie Gesichtsmasken an die E-Commerce-Händler, sondern auch für andere Produkte wie Einrichtungsgegenstände und Kleidung. Und die einzigartigen und handgefertigten Angebote von Etsy waren bei den Kunden sehr gefragt.

Trotz eines Umsatzwachstums von 5,2 % im ersten Quartal, das sich im Vergleich zu den Vorquartalen stark verlangsamt hat, hat sich Etsy als Cash-Maschine erwiesen, die regelmäßig einen positiven freien Cashflow (FCF) erwirtschaftet. In einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld wie dem, in dem sich die USA derzeit befinden, sollten Anleger nach Unternehmen suchen, die über ein hervorragendes Finanzprofil verfügen.

Die Aktie von Etsy mag im letzten Jahr um 62 % gefallen sein, aber das Unternehmen hat immer noch eine glänzende und profitable Zukunft vor sich.

Etsy betreibt ein kapitalschonendes Geschäftsmodell

Da Etsy kein eigenes Inventar besitzt und lediglich Käufer und Verkäufer auf seinen verschiedenen Marktplätzen (Etsy, Reverb, Depop, Elo7) zusammenbringt, lässt sich sein Geschäftsmodell extrem gut skalieren und ist sehr profitabel. Nachdem die grundlegenden Investitionen in den Aufbau der technologischen Infrastruktur, in das Marketing, um mehr Nutzer anzuwerben (heute gibt es 95,1 Millionen aktive Käufer und 7,7 Millionen aktive Verkäufer), und in die Gemeinkosten des Unternehmens getätigt wurden, führen zusätzliche Einnahmen zu sehr hohen Margen.

Infolgedessen hat sich die Betriebsmarge von Etsy von 5,1 % im Jahr 2016 auf 21,6 % im Jahr 2021 deutlich erhöht. Dank des geringen Kapitalbedarfs für den Kauf von Sachanlagen und die Entwicklung intern genutzter Software, der im ersten Quartal 1,6 % des Umsatzes ausmachte, ist das Unternehmen zudem nachhaltig positiv beim FCF. In den Jahren 2020 und 2021 erwirtschaftet es bei einem Gesamtumsatz von 4,1 Mrd. US-Dollar insgesamt 1,3 Mrd. US-Dollar an FCF (ohne die für Übernahmen gezahlten Mittel). Das ist ein Anzeichen für ein außergewöhnliches Unternehmen.

Der freie Cashflow ist zweifelsohne eine wichtige Kennzahl, die Investoren im Auge behalten müssen, um zu beurteilen, wie gut ein Unternehmen arbeitet. Denn das oberste Ziel eines jeden gewinnorientierten Unternehmens ist es, Geld zu verdienen. In diesem Stadium seines Lebenszyklus muss ein Unternehmen keine Fremdfinanzierung in Form von Eigenkapital oder Schulden aufnehmen, was vom Markt in der Regel negativ gesehen wird, und kann stattdessen sogar beginnen, Kapital in Form von Dividenden und Rückkäufen an die Aktionäre zurückzugeben. So hat Etsy in den letzten 21 Quartalen Aktien im Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar zurückgekauft.

Wenn die Anleger glauben, dass Etsy in fünf Jahren oder zehn Jahren mehr FCF erwirtschaften wird als heute, dann ist es so gut wie sicher, dass der Aktienkurs in Zukunft höher sein wird. Wie ich bereits erwähnt habe, sind die Aktien von Etsy in den letzten 12 Monaten deutlich gesunken und haben jetzt ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp über 26 (das niedrigste in der Geschichte des Unternehmens) und ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 5 (fast das niedrigste, das es je gab).

Im Gegensatz zu vielen anderen wachstumsstarken Tech-Aktien, die in letzter Zeit in den Ruin getrieben wurden, verdient Etsy tatsächlich Geld in Form von kaltem, hartem Cash. Sollte die straffe Geldpolitik der US-Notenbank in naher Zukunft eine Rezession auslösen, werden die Anleger froh sein, diesen Top-Online-Marktplatz zu besitzen. Etsy sollte in der Lage sein, alles zu überstehen, was da noch kommen mag.

Der Artikel 1 ultra-wichtige Kennzahl, die die Aktionäre von Etsy kennen müssen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Neil Patel auf Englisch verfasst und am 21.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Etsy. 

Motley Fool Deutschland 2022

Meistgelesene Artikel

Werbung