Werbung

Tesla: Zweijährige Rekordserie bei Auslieferungen ist gerissen - kommen jetzt rote Zahlen als Nächstes?

onvista · Uhr (aktualisiert: Uhr)
Quelle: Vitaliy Karimov/Shutterstock.com

Jetzt hat es auch den Elektropionier aus Kalifornien erwischt. Nachdem andere Autobauer schon etwas länger unter einem Absatzmangel leiden, kam Tesla bislang immer gut durch die Krise - das ist jetzt gestoppt. Zwei Jahre lang konnte der Musk Konzern jedes Quartal Rekorde bei den Auslieferungen vermelden. Im vergangenen Quartal lieferte Tesla fast 18 Prozent wenig Fahrzeuge aus, als im Vorquartal.

Chinas strikte 0-Covid-Strategie, die zur Schließung des Werkes in Shanghai führte und Probleme in der Lieferkette waren die Gründe, warum Tesla von April bis Juni "nur" 254.695 Fahrzeuge ausliefern konnte. Von Januar bis März waren es noch der Rekordwert von 310.048 Elektrofahrzeugen. 

Tesla Inc (TSLA.O) lieferte im zweiten Quartal 17,9 % weniger Elektrofahrzeuge aus als im Vorquartal, da Chinas COVID-19-bedingte Abschaltung seine Produktion und Lieferkette störte.

Die Sirenen werden lauter

Erst hat Elon Musk angekündigt 3 Prozent der Belegschaft zu entlassen und damit bereits angefangen und jetzt reißt die Rekordserie bei den Auslieferungen. Das zweite Quartal war nicht gut für Tesla. Die Nachrichten könnten kein guter Vorbote für die Quartalszahlen sein. Es wird sogar schon gemunkelt, das Tesla zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ins Minus gerutscht sein könnte. 

Werbung

Die verschlechterten Absatzzahlen passen in das düstere Bild, das Elon Musk zuletzt gezeichnet hat. Es ist noch nicht lange her, da sagte der Tesla-Chef das sein Unternehmen  ein „sehr schwieriges Quartal“ hinter sich habe. Kurz danach erzählte er in einen Podcast, dass Teslas neue Fabriken in Texas und Berlin „gigantische Geldöfen“ seien, die Milliarden von Dollar verbrennen.

Die Aktie von Tesla hat seit Jahresanfang rund 35 Prozent an Wert verloren. Die Nachrichtenlage gibt gerade auch kein Futter für einen Kauf der Aktie. DA nicht auszuschließen ist, dass Tesla nach den verschiedenen Aussagen von Elon Musk tatsächlich in die roten Zahlen abgerutscht ist, würde wir vor den Zahlen von einem Einstieg bei der Aktie abraten. 

Laut Homepage wird Tesla seine Zahlen für das zweite Quartal am 20. Juni veröffentlichen. Erst danach würden wir eine neue Investmententscheidung für die Aktie fällen.

onvista Mahlzeit: Dax überlegt es sich nochmal anders - Micron, BMW, Nel und 4 interessante Werte außerhalb des deutschen Tellerrandes

Meistgelesene Artikel

Werbung