VF passt den Ausblick an und steigert die Dividende leicht

mydividends · Uhr

Die amerikanische Bekleidungsfirma VF Corporation (ISIN: US9182041080, NYSE: VFC) zahlt am 20. Dezember 2022 eine Quartalsdividende von 0,51 US-Dollar je Aktie an die Investoren aus. Record day ist der 12. Dezember 2022. Im Vergleich zum Vorquartal (50 US-Cents) wird die Dividende damit um 2 Prozent erhöht.

Auf das Jahr hochgerechnet werden 2,04 US-Dollar ausgeschüttet. Dies entspricht einer aktuellen Dividendenrendite von 7,23 Prozent beim derzeitigen Börsenkurs von 28,21 US-Dollar (Stand: 26. Oktober 2022).

Im zweiten Quartal (1. Oktober) des Fiskaljahres 2023 lag der Umsatz bei 3,08 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,2 Mrd. US-Dollar), wie VF ebenfalls am 26. Oktober 2022 berichtete. Unter dem Strich stand ein Verlust von 118,43 Mio. US-Dollar nach einem Gewinn von 464,05 Mio. US-Dollar im Vorjahr. VF passt den Ausblick für das gesamte Fiskaljahr 2023 an. Der Umsatz soll unverändert um 5 bis 6 Prozent auf Basis eines konstanten US-Dollars anwachsen. Der Gewinn je Aktie auf bereinigter Basis wird nun in der Spanne von 2,40 bis 2,50 US-Dollar (Vorjahr: 3,18 US-Dollar) erwartet. Zuvor lag die Prognose bei 2,60 bis 2,70 US-Dollar.

Die VF Corporation mit Firmensitz in Denver, Colorado, zählt zu den größten Bekleidungsfirmen der Welt. Im Mai 2019 erfolgte die Abspaltung der Jeanssparte. Diese ist an der Wall Street als eigenständiger Konzern mit dem Namen Kontoor Brands gelistet.

Seit Anfang des Jahres 2022 liegt die Aktie an der Wall Street mit 61,47 Prozent im Minus (Stand: 26. Oktober 2022). Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 11,12 Mrd. US-Dollar.

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel