1.000 Euro übrig? Diese heiße Tech-Aktie würde ich damit kaufen

Aktienwelt360 · Uhr

An den Märkten sind die Bullen los. Die großen Aktienindizes eilen von einem Rekord zum nächsten. Als langfristig orientierter Anleger sollte man bei solchen Nachrichten eigentlich vorsichtig sein. Denn wenn unter den Anlegern Euphorie herrscht, ist es unwahrscheinlich Schnäppchen zu finden. Noch dazu steigt das Risiko eine Aktie zu einem zu hohen Kurs zu kaufen.

Das heißt aber nicht, dass alle Aktien bereits überbewertet sind und man sich lieber komplett von der Börse fernhalten sollte. Auch im heißesten Bullenmarkt wird man irgendwo noch Aktien finden, die moderat, oder sogar günstig bewertet sind.

Müsste ich jetzt 1.000 Euro investieren, wäre für mich beispielsweise die Microsoft-Aktie (WKN: 870747) die erste Wahl.

Zwar ist die Microsoft-Aktie heute sicherlich kein Schnäppchen mehr. Immerhin ist der Kurs allein innerhalb der letzten 12 Monate um satte 70 % in die Höhe geschossen. Inzwischen kostet ein Anteilsschein beachtliche 412 US-Dollar (Stand 23.02.2024). Da der Aktienkurs schneller gestiegen ist, als der Gewinn, hat sich auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) deutlich erhöht.

In den letzten vier Quartalen lag der Nettogewinn je Aktie zusammengerechnet bei 11,06 US-Dollar. Aktuell zahlt man also das 37-Fache des Gewinns für die Aktie. Daher sollte man nicht erwarten, dass der Aktienkurs innerhalb weniger Monate noch einmal um einen ähnlichen Wert steigt. Langfristig ist es aber auch bei der heutigen Bewertung wahrscheinlich, dass man ein gutes Ergebnis erzielen wird. Denn Microsoft wächst trotz der enormen Größe schnell.

Trotz des hohen KGV ist die Microsoft-Aktie einen Blick wert

Das KGV ist natürlich nur eine von vielen Variablen, die man bei der Bewertung eines Unternehmens berücksichtigen sollte. Immerhin zeigt diese Kennzahl nur an, wie die Bewertung im Verhältnis zu den vergangenen Gewinnen aussieht. Viel wichtiger sind aber die zukünftigen Gewinne. Und genau an dieser Stelle kann Microsoft punkten.

Der Blick auf die Zahlen des vergangenen Quartals zeigt, dass Microsoft trotz der enormen Größe immernoch beeindruckende Wachstumsraten aus dem Hut zaubern kann.

In dem Zeitraum ist der Umsatz um fast 18 % auf mehr als 62 Mrd. US-Dollar gestiegen. Noch beeindruckender war aber der Nettogewinn. Hier ging es um knapp 33 % auf 21,9 Mrd. US-Dollar, oder 2,93 US-Dollar je Aktie rauf! Sollte Microsoft in ähnlichem Tempo weiter wachsen, würde das KGV schon in weniger als drei Jahren unter 20 fallen und damit etwa dem Durchschnitt des breiten Marktes entsprechen.

Jahr für Jahr ein Stück bergauf

Mit den Jahren wird bei dieser Aktie zudem die Dividende immer weiter steigen. Denn Microsoft hat nur einen verhältnismäßig geringen Investitionsbedarf im Vergleich zum Cashflow. Allein im letzten Geschäftsjahr lag der frei verfügbare Cashflow bei knapp 60 Mrd. US-Dollar. Und das, obwohl Microsoft ganze 28 Mrd. US-Dollar investiert hat.

Da der Konzern also viel mehr Geld einnimmt, als innerhalb des Unternehmens sinnvoll investiert werden kann, steht viel Geld für Dividenden und Aktienrückkäufe zur Verfügung. Als Aktionär kann man sich deshalb einerseits über eine stetig steigende Dividende freuen. Gleichzeitig kauft der Konzern aber auch für riesige Summen eigene Aktien zurück.

All diese Gründe machen die Microsoft-Aktie für mich zur ersten Wahl, wenn ich jetzt 1.000 Euro investieren müsste.

Der Artikel 1.000 Euro übrig? Diese heiße Tech-Aktie würde ich damit kaufen ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Der nächste Bullenmarkt steht in den Startlöchern!

Bist du bereit für den nächsten Bullenmarkt? Oder siehst du wieder einmal zu, wie andere Investoren in einer Aufwärtsphase die große Rendite einfahren und du weit hinter der Aktienperformance des Marktes zurückbleibst? Das muss nicht sein. Mit den Tipps und Tricks der Aktienwelt360 wirst du bestmöglich vom kommenden Aufschwung profitieren. Zudem verraten wir dir drei Aktien, von denen wir glauben: Sie werden im kommenden Bullenmarkt so richtig durchstarten!

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis zu lesen.

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Microsoft. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Microsoft.

Aktienwelt360 2024

Neueste exklusive Artikel