Ölpreise treten auf der Stelle

dpa-AFX · Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstagmorgen zunächst kaum von der Stelle bewegt. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 82,97 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur April-Lieferung stieg geringfügig auf 79,15 Dollar.

Am Mittwoch hatten die Preise zunächst kräftig zugelegt, die Aufschläge konnten aber nicht gehalten werden. Seit Jahresbeginn hat sich Erdöl moderat verteuert. Der Gaza-Krieg und das knappe Angebot des Förderverbunds Opec+ sorgen für Preisauftrieb. Hinzu kommt der zuletzt abwertende US-Dollar, der die Nachfrage aus anderen Währungsräumen wechselkursbedingt anschiebt. Die schwächelnde Konjunktur in China und Europa stellt jedoch ein Gegengewicht dar./bgf/stk

Das könnte dich auch interessieren

Meistgelesene Artikel