Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Adidas: „Nur“ bestätigte Prognose und weiterer Gewinnwachstum reichen den erfolgsverwöhnten Anlegern nicht – Aktie beendet Höhenflug

onvista

Aktien von Adidas haben nach den Zahlen zum zweiten Quartal vorbörslich deutlich nachgegeben. Auf der Handelsplattform Tradegate notierte der Wert am Donnerstagmorgen 4,1 Prozent leichter im Vergleich zum Xetra-Schluss.

Adidas: „Nur“ bestätigte Prognose und weiterer Gewinnwachstum reichen den erfolgsverwöhnten Anlegern nicht – Aktie beendet Höhenflug

Damit dürfte der Höhenflug der Aktie, die seit Anfang Januar in der Spitze um über 50 Prozent zugelegt und Anfang August ein Rekordhoch erreicht hatte, zunächst zu Ende sein.



Die Aktie des Sportartikelherstellers hat seit Beginn des Jahres sehr stark performt.


Q2 lief gut – Gewinn steigt weiter

Knock-Outs zur Adidas Aktie

In beiden Richtungen mit festem Hebel Adidas handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Adidas-Aktie wird steigen
Adidas-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels

Der Sportartikelhersteller hat sein Gewinnwachstum im zweiten Quartal fortgesetzt. Der Nettogewinn aus dem fortgeführten Geschäft nahm um gut 10 Prozent auf 462 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in Herzogenaurach mitteilte. Das Betriebsergebnis verbesserte sich um knapp 9 Prozent auf 643 Millionen Euro, was geringfügig unter den Erwartungen von Analysten lag.

Der Umsatz stieg um 4,7 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro, was im Rahmen der Marktprognosen lag. Während das Geschäft in Europa stagnierte, konnte die Region Nordamerika zulegen. Der wichtige chinesische Markt wuchs um 14 Prozent. Adidas kämpft noch mit den Folgen von Lieferengpässen vor allem in den USA. Zudem hatte der Sportartikelkonzern ein Jahr zuvor von starken Geschäften im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft in Russland profitiert. Die Jahresprognose bestätigte der Konzern, wobei das Management weiter davon ausgeht, dass sich das Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte beschleunigen wird.

Ein nur bestätigter Ausblick reicht den Anlegern nicht

Für die Abgaben machte Analystin Julie Zhuang von der UBS den lediglich bestätigten Ausblick des Sportartikelherstellers verantwortlich. Die Konsensschätzungen bewegten sich bereits am oberen Ende der Spanne, die das Unternehmen für 2019 genannt hatte, so dass die Bestätigung eine Enttäuschung sei. Die Zahlen für das zweite Quartal seien dagegen nicht schlecht gewesen. Die Bruttomarge habe die Erwartungen erneut übertroffen, während der operative Gewinn (Ebit) und das Umsatzwachstum sich im Rahmen ihrer Schätzungen bewegt hätten, so Zhuang.

(onvista/dpa-AFX)

Titelfoto: kit lau / Shutterstock.com

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

PS: Mit unseren runderneuerten, kostenlosen Musterdepots und Watchlisten haben Sie Ihre Börsenwerte jetzt noch besser im Blick – auch mobil. Legen Sie noch heute gratis Ihren my.onvista-Account an und probieren Sie es aus! >> https://my.onvista.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Adidas Aktie

  • 272,40 EUR
  • -0,85%
23.09.2019, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Adidas

Adidas auf übergewichten gestuft
kaufen
31
halten
42
verkaufen
4
40% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 272,35 €.
alle Analysen zu Adidas

Zugehörige Derivate auf Adidas (43.211)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Adidas" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten