AKTIEN IM FOKUS: 1&1 Drillisch leiden unter Streit mit Telefonica Deutschland

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der zugespitzte Streit zwischen den Telekomanbietern Telefonica Deutschland und der United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch hat am Dienstag vor allem die 1&1-Aktien belastet. Auf der Handelplattform Tradegate sanken sie um 3,7 Prozent, während Telefonica Deutschland sich kaum bewegten. United Internet dämmten ihr Minus bereits ein.

Laut dem Telefonica-Deutschland-Chef Markus Haas wurden Verhandlungen über ein sogenanntes National Roaming ergebnislos beendet. "Wir sind einigungsbereit und haben ein sehr attraktives Angebot vorgelegt", sagte Haas der Tageszeitung "Welt" (Dienstag). Verschenken könne er den Zugang aber auch nicht. "Wir sind überzeugt davon, dass unser Angebot allen behördlichen Überprüfungen standhält", sagte der Telefonica-Manager. "Wir haben uns bis zur Schmerzgrenze bewegt."/ag/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Drillisch Aktie

  • 24,62 EUR
  • +0,69%
05.03.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Drillisch

Drillisch auf übergewichten gestuft
kaufen
26
halten
21
verkaufen
1
54% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 24,67 €.
alle Analysen zu Drillisch
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Drillisch (1.145)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten