Aktionäre von Salzgitter erhalten erstmals seit dem Börsengang keine Dividende

mydividends

Die Salzgitter AG (ISIN: DE0006202005) wird am heutigen Mittwoch ihre virtuelle Hauptversammlung abhalten. Die Aktionäre erhalten für das Geschäftsjahr 2019 keine Dividende. Somit soll erstmals seit dem Börsengang 1998 keine Dividende ausgeschüttet werden. Im Vorjahr wurden 0,55 Euro ausgeschüttet.

Der Außenumsatz lag im ersten Quartal 2020 bei 2.108,3 Mio. Euro nach 2.293,8 Mio. Euro im Jahr zuvor, wie am 13. Mai berichtet wurde. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) lag bei -31,4 Mio. Euro nach einem Plus von 125,9 Mio. Euro im letzten Jahr. Unter dem Strich ergab sich ein Konzernergebnis von -43,7 Mio. Euro nach einem Gewinn von 96,7 Mio. Euro im Vorjahr.

Das Unternehmen rechnet für das Geschäftsjahr 2020 mit einem merklich reduzierten Umsatz sowie einem negativen Vorsteuerergebnis in beträchtlicher, sehr wahrscheinlich dreistelliger Millionen-Euro-Größenordnung, wie bei Vorlage der Quartalszahlen weiter mitgeteilt wurde.

Salzgitter beschäftigt aktuell rund 25.000 Mitarbeiter. Das Land Niedersachsen ist mit 26,5 Prozent größter Aktionär von Salzgitter.

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Salzgitter Aktie

  • 13,33 EUR
  • +2,77%
11.08.2020, 12:20, Xetra

onvista Analyzer zu Salzgitter

Salzgitter auf halten gestuft
kaufen
1
halten
19
verkaufen
14
55% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 13,33 €.
alle Analysen zu Salzgitter
Weitere mydividends-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Salzgitter (2.860)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Salzgitter" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten