ANALYSE: Baader Bank legt Anlegern Nebenwerte ans Herz

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Baader Bank hält die Rotation hin zu Aktien wachstumsstarker Unternehmen inzwischen für ausgereizt. Er sei bereits im Frühjahr vorsichtiger geworden hinsichtlich der weltweiten Wachstumsaussichten. Nun hätten sich mit Blick auf die Frühindikatoren die Zeichen dafür gemehrt, schrieb Analyst Gerhard Schwarz in einer Strategiestudie am Dienstag.

Tiefgreifende zyklische Themen und so genannte Substanzwerte (Value Stocks) hätten in den vergangenen Wochen daher bereits gelitten, während sich Aktien von mittelgroßen und kleineren Unternehmen (SMID) im kräftig schwankenden Marktumfeld weiter solide entwickelt hätten.

Die defensive Rotation, die vor allem Schweizer Qualitätsaktien einen Schub gegeben habe, sei bereits recht fortgeschritten, präzisierte Schwarz. Er rät bei Wachstumswerten nun zu ersten Gewinnmitnahmen.

Im Gegensatz dazu habe er solche Aktien, die der allgemeinen Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf noch hinterher hinkten, auf die "Top Stock Ideas"- Liste der Baader Bank gesetzt. Bei diesen sieht er gute Chancen, dass die aktuell anlaufende Berichtssaison frische Impulse liefern dürfte.

Nachdem zuletzt bereits die Aktien von Dürr und Wacker Chemie in diese Liste aufgenommen worden seien, kämen nun auch Bechtle und Fuchs Petrolub hinzu.

Dafür wurden die Schweizer Werte Dätwyler , Geberit , Nestle und Schweiter Technologies herausgenommen./ck/mis/eas

Das könnte Sie auch interessieren

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Fuchs Petrolub

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Fuchs Petrolub" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten