Bartsch: 'Politik für Polo-Fahrerinnen, nicht für Tesla-Jünger'

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Linke-Spitzenkandidat und Fraktionschef Dietmar Bartsch hat seine Partei nach dem Beschluss des Wahlprogramms dazu aufgerufen, geschlossen und mit Leidenschaft in den Bundestagswahlkampf zu gehen. Es gehe jetzt darum, die Gemeinsamkeiten voranzustellen. "Wir brauchen Disziplin und Geschlossenheit", sagte er am Sonntag in Berlin beim Online-Parteitag der Linken. Die Linke taumele und zittere nicht, sondern stehe aufrecht. "Unsere Idee einer solidarischen und sozial gerechten Welt, die ist und bleibt brandaktuell."

Zuvor hatten die Delegierten nach zweitägiger Debatte mit deutlicher Mehrheit das Programm für die Bundestagswahl beschlossen. "Wir sind bereit, uns mit den Mächtigen anzulegen", sagte Bartsch mit Blick auf das Steuerkonzept der Linken, das vorsieht, hohe Einkommen, Vermögen und Unternehmen stärker zu belasten.

Bartsch wandte sich gegen Debatten über ein höheres Renteneintrittsalter und warb für die Rentenpläne der Linken, die vorsehen, dass auch Beamte und Abgeordnete in die Rentenkasse einzahlen. Mit Blick auf die Wähler, die die Partei ansprechen will, sagte Bartsch: "Linke Politik belehrt nicht. Wir machen vor allen Dingen Politik für die Polo-Fahrerinnen und nicht für den Tesla-Jünger."/jr/DP/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Tesla Aktie

  • 684,36 USD
  • +1,03%
30.07.2021, 20:53, Nasdaq

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Tesla

Tesla auf halten gestuft
kaufen
8
halten
15
verkaufen
19
35% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 684,58 €.
alle Analysen zu Tesla
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Tesla (17.380)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten