Bayer zieht Antrag auf Genehmigung eines Teils des Glyphosat-Vergleichs zurück

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Bayer zieht nach richterlichem Gegenwind seinen Antrag auf Genehmigung eines Teils seines milliardenschweren Glyphosat-Vergleichspaket zurück.

Dieser Schritt wird es den Parteien ermöglichen, umfänglicher auf die kürzlich aufgeworfenen Fragen des zuständigen US-Bezirksrichters Vince Chhabria einzugehen, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Bayer stehe aber weiter zu dem Glyphosat-Vergleich, mit dem die Klagewelle wegen der angeblich krebserregenden Wirkung des Herbizids in USA beigelegt werden soll.

Chhabria hatte zu Wochenbeginn Zweifel an dem Vergleichsvorschlag für den Umgang mit künftigen Klagen geäußert, der seine Zustimmung benötigt. Das Gericht sei skeptisch hinsichtlich der Angemessenheit und Fairness dieses Vorschlags und sei vorläufig geneigt, den Antrag abzulehnen, hatte er erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bayer Aktie

  • 56,96 EUR
  • -1,14%
14.08.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Bayer

Bayer auf übergewichten gestuft
kaufen
118
halten
43
verkaufen
0
73% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 56,94 €.
alle Analysen zu Bayer
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Bayer (16.741)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Bayer" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten