Bundesregierung will Open-Ran-Technologie mit Milliarden fördern

Reuters

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung will den Einsatz der sogenannten Open-Ran-Technologie mit Milliardengeldern fördern und damit etwa beim Aufbau neuer Mobilfunknetze die Abhängigkeit von einzelnen Herstellern wie Huawei verringern.

Geplant sei, zwei Milliarden Euro aus dem Konjunkturpaket bereitzustellen, um Soft- und Hardware für diese Technologie in Deutschland und Europa entwickeln zu können, geht aus einem dem "Handelsblatt" vorliegenden Strategiepapier der Bundesregierung sowie einem Reuters vorliegenden Papier des Verkehrsministeriums hervor. Laut Verkehrsministerium soll demnach schnellstmöglich die Entwicklung, Zertifizierung und Validierung von Open-Ran- und Virtual-Ran-Komponenten in geeigneten Laborumgebungen und auf Testfeldern finanziell unterstützt werden.

"Die Open-Ran-Technologie bietet uns die Chance, uns technologisch unabhängiger zu machen und gleichzeitig einen neuen Industriezweig mit völlig neuen Geschäftsmodellen aufzubauen", wird Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in dem Papier seines Hauses zitiert. Bei Open-Ran müssen die Hardware-Komponenten einer Basisstation sowie die notwendige Software nicht mehr von einem Anbieter kommen. Gerade in Hinblick auf die Debatte um den Einsatz von Huawei-Technologie im 5G-Netz gilt die Trennung von Hard- und Software als attraktiv. Zudem versprechen sich Telekomkonzerne weltweit mehr Wettbewerb und dadurch bessere Preise, schnellere Updates und eine höhere Flexibilität beim Wechsel zwischen Anbietern. Bisher fehlen jedoch die notwendigen Standards und technischen Spezifikationen.

Es gehe um "zukünftigen Wohlstand und die Wettbewerbsfähigkeit von Deutschland und Europa", heißt es in dem vom "Handelsblatt" zitierten Dokument von Bundesforschungsministerium, Verkehrsministerium, Wirtschaftsressort und Innenministerium.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 14.057,96 Pkt.
  • +0,54%
05.03.2021, 21:59, Citi Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (172.463)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten