Deutsche Bank und Mastercard kooperieren im Zahlungsverkehr

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Bank baut ihre Zusammenarbeit mit dem Kreditkartenanbieter Mastercard aus.

Gemeinsam wollen die beiden digitale Zahlungsverkehrs-Dienstleistungen für Firmen anbieten, wie die Deutsche Bank am Mittwoch mitteilte. Die Corona-Pandemie habe die Nachfrage nach solchen Angeboten beschleunigt. "Der Zahlungsverkehr ist dabei die zentrale Schnittstelle zwischen Banken und ihren Kunden", sagte Ole Matthiessen, der bei der Deutschen Bank für das Geschäftsfeld zuständig ist. Branchenexperten rechnen weltweit mit einem starken Wachstum bei digitalen Zahlungen.

Das größte deutsche Geldhaus erhofft sich von dem Ausbau des Geschäfts höhere Provisionseinnahmen. Die Zinserträge - bislang für Banken die wichtigste Ertragsquelle - sind wegen der niedrigen Zinsen in der Euro-Zone seit Jahren unter Druck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MASTERCARD INC Index

  • 171,71 USD
  • -0,31%
29.03.2018, 15:30, NYSE Global Index Service
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "MASTERCARD INC" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "MASTERCARD INC" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten