DGAP-Adhoc: Wacker Neuson Group erwartet Umsatz und EBIT nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal oberhalb Konsensus (deutsch)

EQS GROUP

Wacker Neuson Group erwartet Umsatz und EBIT nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal oberhalb Konsensus

^ DGAP-Ad-hoc: Wacker Neuson SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis Wacker Neuson Group erwartet Umsatz und EBIT nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal oberhalb Konsensus

15.07.2020 / 18:46 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR

Wacker Neuson Group erwartet Umsatz und EBIT nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal oberhalb Konsensus

München, 15. Juli 2020 - Die Wacker Neuson Group erwartet nach vorläufigen und ungeprüften Zahlen für das zweite Quartal 2020 einen Konzernumsatz von rund 386 Mio. Euro (Q2/19: 517,2 Mio. Euro), sowie ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in der Spanne von 21 Mio. Euro bis 22 Mio. Euro (Q2/19: 55,2 Mio. Euro). Dies entspräche einer EBIT-Marge zwischen 5,3 und 5,8 Prozent (Q2/19: 10,7 Prozent). Umsatz, EBIT und EBIT-Marge liegen - geprägt von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie - zwar deutlich unter Vorjahr, jedoch über dem Konsensus der Analystenschätzungen, der von einem externen Dienstleister für das Unternehmen erhoben wurde (Konsensus zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Mitteilung, jeweils Mittelwerte für das Q2/20: Umsatz 347,0 Mio. Euro, EBIT 4,1 Mio. Euro, EBIT-Marge 1,0 Prozent).

Im EBIT des zweiten Quartals ist eine Wertminderung in Höhe von 9,5 Mio. Euro berücksichtigt, die sich aus anlassbezogenen Impairmenttests ergeben hat. Der Vorstand der Wacker Neuson SE hatte in Anbetracht der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie die Geschäftsaussichten aller wesentlichen Konzernbereiche überprüft. Besonders stark wirkt sich die Corona-Krise auf das Geschäft in Nordamerika aus, wo insbesondere die Nachfrage von Großkunden, darunter Vermietunternehmen, weiterhin deutlich unter den internen Planungen liegt. Folglich wurden die ursprünglichen Erwartungen an die dortige Geschäftsentwicklung im Planungszeitraum reduziert. Auf Basis der aktualisierten Geschäftsplanung und der Überprüfung der Werthaltigkeit des Vermögensportfolios wird der Firmenwert des Teilkonzerns USA in Höhe von 9,5 Mio. Euro vollständig abgeschrieben.

Infolge der Wertminderung und der Verlustsituation einiger Tochtergesellschaften liegt die Steuerquote im zweiten Quartal mit rund 51 Prozent deutlich über dem Wert des Vorjahres (Q2/19: 32,7 Prozent). Das Ergebnis je Aktie entwickelte sich damit unterproportional, liegt aber dennoch deutlich über dem Mittelwert der Analystenschätzungen (Konsensus: 0,05 Euro; Q2/19: 0,48 Euro).

Der Free Cashflow des zweiten Quartals wird im positiven, hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erwartet (Q2/19: -42,2 Mio. Euro).

Die endgültigen Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2020 wird der Konzern am 05. August 2020 veröffentlichen.

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2019 der Wacker Neuson Group ab Seite 149. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Vorjahres wurde rückwirkend angepasst. Grund ist eine Ausweisänderung im Zusammenhang mit Erträgen aus der Kundenfinanzierung. Hierbei wurden Zinserträge aus dem Finanzergebnis und den sonstigen betrieblichen Erträgen in die Zeile Umsatzerlöse umgegliedert. Erläuterungen hierzu finden sich auf Seite 89 des Geschäftsberichtes.

Ihr Ansprechpartner:

Wacker Neuson SE Christopher Helmreich Head of Investor Relations Preußenstraße 41 80809 München Tel. +49-(0)89-35402-427 christopher.helmreich@wackerneuson.com www.wackerneusongroup.com

Zusatzinformationen zur Aktie der Wacker Neuson SE:
ISIN: DE000WACK012
WKN: WACK01 Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard; Frankfurter Wertpapierbörse Firmensitz: Deutschland


15.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: Wacker Neuson SE Preußenstr. 41 80809 München Deutschland Telefon: +49 - (0)89 - 354 02 - 0 Fax: +49 (0)89 354 02 - 298 E-Mail: ir@wackerneuson.com Internet: www.wackerneusongroup.com
ISIN: DE000WACK012
WKN: WACK01 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1094693

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1094693 15.07.2020 CET/CEST

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Wacker Neuson Aktie

  • 16,80 EUR
  • +3,25%
11.08.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Wacker Neuson

Wacker Neuson auf kaufen gestuft
kaufen
21
halten
0
verkaufen
2
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 16,45 €.
alle Analysen zu Wacker Neuson
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Wacker Neuson (252)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten