DGAP-News: BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG stellt im Rahmen des Capital Market Day neue Mittelfristziele vor (deutsch)

EQS GROUP

BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG stellt im Rahmen des Capital Market Day neue Mittelfristziele vor

^ DGAP-News: BAUER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Kapitalmarkttag/Konferenz BAUER Aktiengesellschaft: BAUER AG stellt im Rahmen des Capital Market Day neue Mittelfristziele vor

12.05.2021 / 17:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Schrobenhausen - Die BAUER AG hat heute ihren Capital Market Day für Analysten und institutionelle Anleger abgehalten. In mehreren Vorträgen berichtete das Vorstandsteam zu den Treibern des Geschäfts, den ebenfalls heute veröffentlichten Quartalszahlen sowie zu Digitalisierung und Innovationen in der BAUER Gruppe und den Potentialen des Segments Resources. Zudem wurden die neuen Mittelfristziele für den Konzern vorgestellt.

Zu Beginn berichtete der Vorstandsvorsitzende der BAUER AG, Michael Stomberg, zu den Megatrends Infrastruktur, Urbanisierung, Klimawandel und Umweltbewusstsein. "Diese Megatrends werden unser Geschäft langfristig vorantreiben und stehen daher im Fokus unserer strategischen Ausrichtung. Bereits heute profitieren wir von diesen Megatrends, wollen zukünftig die sich entwickelnden Chancen aber noch stärker nutzen, um unsere globale Wettbewerbsposition und Profitabilität zu stärken.", so Michael Stomberg.

Darüber hinaus berichtete Michael Stomberg, dass der Vorstand der BAUER AG perspektivisch wieder aus drei Mitgliedern bestehen wird. Zum Ende des Jahres wird Finanzvorstand Hartmut Beutler nach über 37 Jahren bei Bauer in den Ruhestand gehen. Die Nachfolge als CFO wird Peter Hingott übernehmen, der bereits seit 2016 Mitglied des Vorstands ist und derzeit unter anderem die Ressorts Rechnungswesen und Bilanzierung innehat. Aktuell verantwortet Peter Hingott auch maßgeblich die Durchführung der Kapitalerhöhung.

Im anschließenden Vortrag berichtete Finanzvorstand Hartmut Beutler zu den wesentlichen Kennzahlen des ersten Quartals 2021, die sich im Rahmen der Erwartungen für das Gesamtjahr bewegten. Details zur Geschäftsentwicklung in den ersten drei Monaten 2021 wurden ebenfalls heute in einer gesonderten Pressemitteilung veröffentlicht.

Florian Bauer, der im Vorstand der BAUER AG unter anderem für die Themen Digitalisierung und Entwicklungskoordination verantwortlich zeichnet, berichtete zu den laufenden Innovationen im Konzern. Dazu zählen digitale Lösungen, wie die Vernetzung von Planungs- und Visualisierungsmodellen des Baus mit den Daten aus den Maschinen ermöglichen. Im Segment Maschinen ist unter anderem die Elektrifizierung der Geräte ein zentraler Baustein der Entwicklungs-Roadmap von Bauer.

Nach erfolgreich umgesetzter Restrukturierung konzentriert sich das Segment Resources auf innovative Produkte und Services in den Bereichen Bohrdienstleistungen und Brunnenbau, Umwelttechnik, Pflanzenkläranlagen, Bergbau und Sanierung. Dr. Roman Breuer, Geschäftsführer der BAUER Resources GmbH, berichtete zur Neuausrichtung und zu den zahlreichen Potentialen, die sich aus einem steigenden Umweltbewusstsein, der Wasser- aber auch der Ressourcenknappheit ergeben.

Zum Abschluss der Vortragsreihe stellte Vorstand Peter Hingott die neuen und aktualisierten Mittelfristziele des Konzerns vor. "Unser Fokus liegt nicht primär auf Wachstum, sondern auf einer nachhaltigen Verbesserung unserer Profitabilität. Die vor uns liegende Kapitalerhöhung wollen wir nutzen, um unsere Bilanz für die Zukunft weiter zu stärken, unabhängiger von Finanzpartnern zu werden und unsere Zinsaufwendungen und die Verschuldung weiter zu reduzieren", so Peter Hingott.

Mittelfristig ist ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 3 bis 5 % der Gesamtkonzernleistung das Ziel (bisher: jährliches Wachstum von 3 bis 8 %). Die mittelfristigen Zielkorridore für die EBIT-Margen für den Konzern (7 bis 9 %), das Segment Bau (4 bis 6 %), das Segment Maschinen (10 bis 12 %) und das Segment Resources (6 bis 8 %) - bezogen auf die Umsatzerlöse - bleiben unverändert bestehen, stehen aber in größerem Fokus als dies die letzten Jahre möglich war. Weiterhin sollen die Eigenkapitalquote - unterstützt durch die Kapitalerhöhung und nachhaltig positive Ergebnisse - auf über 30 % gesteigert (31. Dezember 2020: 23,7 %), die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten auf unter 300 Mio. EUR reduziert und ein Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA von kleiner 2,5 erreicht werden. Ebenso sollen in Zukunft wieder 25 bis 30 % des Ergebnisses nach Steuern des Konzerns an die Aktionäre und Anteilseigner ausgeschüttet werden.

Die Präsentationen des Capital Market Day sind auf der Internetseite unter www.bauer.de im Bereich Investor Relations zu finden.

Über Bauer

Die BAUER Gruppe ist führender Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Mit seinen über 110 Tochterfirmen verfügt Bauer über ein weltweites Netzwerk auf allen Kontinenten.

Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei zukunftsorientierte Segmente mit hohem Synergiepotential aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources. Das Segment Bau bietet neben allen bekannten auch neue, innovative Spezialtiefbauverfahren an und führt weltweit Gründungen, Baugruben, Dichtwände und Baugrundverbesserungen aus. Im Segment Maschinen ist Bauer als Weltmarktführer der Anbieter für die gesamte Palette an Geräten für den Spezialtiefbau sowie für die Erkundung, Erschließung und Gewinnung natürlicher Ressourcen. Im Segment Resources konzentriert sich Bauer auf innovative Produkte und Services und agiert mit mehreren Geschäftsbereichen und Tochterfirmen als Dienstleister in den Bereichen Bohrdienstleistungen und Brunnenbau, Umwelttechnik, Pflanzenkläranlagen, Bergbau und Sanierung.

Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer und hoch spezialisierter Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte. Damit bietet Bauer passende Lösungen für die großen Herausforderungen in der Welt, wie die Urbanisierung, den wachsenden Infrastrukturbedarf, die Umwelt sowie für Wasser, Öl und Gas.

Die BAUER Gruppe, gegründet 1790, mit Sitz im oberbayerischen Schrobenhausen verzeichnete im Jahr 2020 mit etwa 11.000 Mitarbeitern in rund 70 Ländern eine Gesamtkonzernleistung von 1,5 Milliarden Euro. Die BAUER Aktiengesellschaft ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bauer.de.

Kontakt: Christopher Wolf Investor Relations BAUER Aktiengesellschaft BAUER-Straße 1 86529 Schrobenhausen Tel.: +49 8252 97-1797 Fax: +49 8252 97-2900 investor.relations@bauer.de www.bauer.de


12.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: BAUER Aktiengesellschaft BAUER-Straße 1 86529 Schrobenhausen Deutschland Telefon: +49 (0)8252 97 1218 Fax: +49 (0)8252 97 2900 E-Mail: investor.relations@bauer.de Internet: www.bauer.de
ISIN: DE0005168108
WKN: 516810 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1196068

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1196068 12.05.2021

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bauer Aktie

  • 12,36 EUR
  • -1,59%
21.06.2021, 17:36, Xetra

onvista Analyzer zu Bauer

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Bauer (127)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Bauer" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten