DGAP-News: Medios AG bestätigt nach dem ersten Quartal die Prognose für 2020 - Aufnahme in den Prime Standard beabsichtigt (deutsch)

EQS GROUP

Medios AG bestätigt nach dem ersten Quartal die Prognose für 2020 - Aufnahme in den Prime Standard beabsichtigt

^ DGAP-News: Medios AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zulassungsantrag Medios AG bestätigt nach dem ersten Quartal die Prognose für 2020 - Aufnahme in den Prime Standard beabsichtigt

04.05.2020 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

Medios AG bestätigt nach dem ersten Quartal die Prognose für 2020 - Aufnahme in den Prime Standard beabsichtigt

* Umsatzplus von mehr als 50 % im ersten Quartal 2020

* Bislang keine wesentlichen Corona-Effekte auf die Geschäftsentwicklung

* Weiterhin anhaltendes Wachstum im Gesamtjahr erwartet

* Zulassung zum Prime Standard kurz vor der Beantragung

Berlin, 4. Mai 2020 - Die Medios AG ("Medios"), eines der führenden Specialty Pharma Unternehmen in Deutschland, hat ihr dynamisches Wachstum im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 fortgesetzt. Der Konzernumsatz stieg im Zeitraum von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 52,1 % auf 162,8 Mio. EUR (Vj. 107,0 Mio. EUR). Das um Sonderaufwendungen bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)* erhöhte sich um 19,4 % auf 4,3 Mio. EUR (Vj. 3,6 Mio. EUR). Das um Sonderaufwendungen bereinigte Konzernergebnis vor Steuern (EBT)* kletterte um 15,6 % auf 3,7 Mio. EUR (Vj. 3,2 Mio. EUR). Der Vorstand bestätigt die Jahresprognose.

Matthias Gärtner, CFO der Medios AG: "Wir sind sehr zufrieden mit dem Start ins neue Jahr. Unser Geschäft wurde bislang nicht wesentlich von der Corona-Pandemie beeinflusst. Das stimmt uns zuversichtlich für den weiteren Jahresverlauf. Das Wachstum im ersten Quartal gibt uns Rückenwind, um unsere Ziele für 2020 zu erreichen. Zudem erwarten wir mittelfristig Synergieeffekte aus der Übernahme der Kölsche Blister GmbH."

Mit der Akquisition der Kölsche Blister GmbH im ersten Quartal 2020 wurde das Geschäftsmodell von Medios um die Dienstleistung der patientenindividuellen Verblisterung erweitert. Darunter wird die auf Einzelanforderung vorgenommene und patientenbezogene Neuverpackung von Fertigarzneimitteln verstanden.

Zudem hat Medios im ersten Quartal einen Vertrag für einen syndizierten Kredit in Höhe von 62,5 Mio. EUR abgeschlossen. Dieser soll es Medios ermöglichen, das künftige Wachstum zu finanzieren und bei Bedarf weitere Akquisitionen zu tätigen, um von der Konsolidierung des Pharmamarktes zu profitieren.

Ausblick Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet Medios weiterhin - inklusive der im März 2020 erfolgten Akquisition der Kölsche Blister GmbH - einen Konzernumsatz von rund 610 bis 670 Mio. EUR, ein bereinigtes EBITDA* von rund 19,5 bis 22,5 Mio. EUR und ein bereinigtes EBT* von rund 17,5 bis 20,5 Mio. EUR.

Die größeren Bandbreiten berücksichtigen die besonderen Rahmenbedingungen. So kann derzeit nicht abgeschätzt werden, ob die Ausbreitung des Coronavirus künftig größere Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung haben wird. Bislang wurde sie jedoch nicht wesentlich von der Pandemie beeinflusst.

Zulassung zum Prime Standard Die Aktien der Medios AG werden bislang im Regulierten Markt (General Standard) gehandelt. Der Vorstand beabsichtigt, kurzfristig die Zulassung zu einem höheren Transparenzlevel des Regulierten Marktes, den Prime Standard, bei der Deutschen Börse zu beantragen. Diese ist Voraussetzung für eine Aufnahme in die Auswahlindizes der Deutschen Börse.

Matthias Gärtner, CFO der Medios AG: "Unser Ziel ist es, so bald wie möglich in den SDAX aufgenommen zu werden. Damit können wir die Liquidität unserer Aktien und die Sichtbarkeit von Medios am Kapitalmarkt deutlich erhöhen, insbesondere auch für internationale Investoren."

* EBITDA und EBT sind bereinigt um Sonderaufwendungen für Aktienoptionen und Akquisitionen.

Über Medios AG Die Medios AG ist eines der führenden Specialty Pharma Unternehmen in Deutschland. Als Spezialist für die Versorgung von Patienten mit Specialty Pharma Arzneimitteln und als GMP-zertifizierter Anbieter von patientenindividuellen Therapien und innovativen Analyseverfahren deckt Medios wesentliche Bestandteile der Versorgungskette in diesem Bereich ab und folgt den höchsten internationalen Qualitätsstandards. Bei Specialty Pharma Arzneimitteln handelt es sich in der Regel um hochpreisige Arzneimittel für chronische und/oder seltene Erkrankungen. Bei patientenindividuellen Therapien handelt es sich zum Beispiel um Infusionen, die jeweils auf Basis von individuellen Krankheitsbildern und Parametern wie Körpergewicht und Körperoberfläche zusammengestellt und produziert werden. Im Bereich der Arzneimittelsicherheit werden auf Basis von NIR-spektroskopischen Analyseverfahren (NIR: Nahinfrarot) verkehrsfähige Fertigarzneimittel von Arzneimittelfälschungen unterschieden. Ziel von Medios ist es, Partnern und Kunden integrierte Lösungen entlang der Wertschöpfungskette anzubieten und dadurch eine optimale pharmazeutische Versorgung der Patienten zu gewährleisten.

Die Medios AG ist Deutschlands erstes börsennotiertes Specialty Pharma Unternehmen. Die Aktie ( WKN: A1MMCC , ISIN: DE000A1MMCC8) notiert im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard).

Kontakt Kirchhoff Consult AG Nikolaus Hammerschmidt Borselstraße 20 22765 Hamburg Telefon: +49 40 60918618 Fax: +49 40 60918660 E-mail: nikolaus.hammerschmidt@kirchhoff.de www.kirchhoff.de

Disclaimer Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und der Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Die Medios AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


04.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: Medios AG Friedrichstraße 113a 10117 Berlin Deutschland Telefon: +49 30 232 566 - 800 Fax: +49 30 232 566 - 801 E-Mail: ir@medios.ag Internet: www.medios.ag
ISIN: DE000A1MMCC8
WKN: A1MMCC Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Düsseldorf EQS News ID: 1034267

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1034267 04.05.2020

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MEDIOS AG Aktie

  • 29,20 EUR
  • +0,34%
18.09.2020, 17:36, Xetra

onvista Analyzer zu MEDIOS AG

MEDIOS AG auf kaufen gestuft
kaufen
7
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 29,60 €.
alle Analysen zu MEDIOS AG
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf MEDIOS AG (12)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten