DGAP-News: MeinAuto Group plant Börsengang in Q2 2021 (deutsch)

EQS GROUP

MeinAuto Group plant Börsengang in Q2 2021

^ DGAP-News: MeinAuto Group AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme MeinAuto Group plant Börsengang in Q2 2021

21.04.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


NICHT ZUR VERTEILUNG ODER FREIGABE, DIREKT ODER INDIREKT, IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERTEILUNG ODER FREIGABE UNGESETZLICH WÄRE. ES GELTEN ANDERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS AM ENDE DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

MeinAuto Group plant Börsengang in Q2 2021

- MeinAuto Group ist die führende Online-Plattform für den digitalen Vertrieb von Neuwagen in Deutschland

- Das Unternehmen bietet flexible Neuwagen-Abos, die die stark wachsende Nachfrage von Kunden nach smarten Nutzungskonzepten statt Eigentum bedienen

- Im rund EUR70 Milliarden großen Neuwagenmarkt in Deutschland wird angesichts der zunehmenden Nachfrage nach Online-Angeboten ein deutlicher Anstieg des aktuell bei nur rund 2% liegenden Online-Anteils erwartet

- Im Geschäftsjahr 2020 erzielte MeinAuto Group einen bereinigten Umsatz von EUR212 Millionen und ein bereinigtes EBITDA von EUR38 Millionen, die Zahl der aktiven Abonnenten stieg auf 44.000

- Das Unternehmen beabsichtigt derzeit, im Rahmen des geplanten Angebots einen Bruttoerlös von mindestens EUR150 Millionen durch die Platzierung neu ausgegebener Aktien zu erzielen. Um ausreichende Liquidität im Sekundärmarkt zu gewährleisten, wird von bestehenden Aktionären, darunter Hg, einem führenden Investor in Service- und Dienstleistungsunternehmen, eine Sekundärkomponente zur Verfügung gestellt

- MeinAuto Group beabsichtigt, den Erlös aus dem Börsengang zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums zu nutzen, inklusive weiterer Investitionen in Online-Marketing und Branding, sowie zur Erweiterung des Abo-Fahrzeugpools und zur teilweisen Rückzahlung bestehender Verbindlichkeiten

München, 21. April 2021 - MeinAuto Group AG (das "Unternehmen" und gemeinsam mit den konsolidierten Tochtergesellschaften "MeinAuto Group" oder die "Gruppe") bereitet einen Börsengang ("IPO") und die Notierung ihrer Aktien am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) vor. Abhängig von den Marktbedingungen soll der Börsengang und der erste Handelstag im zweiten Quartal 2021 stattfinden. Das Angebot soll neu ausgegebene Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie bestehende Aktien und Aktien im Zusammenhang mit möglichen Mehrzuteilungen umfassen, die durch eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) des abgebenden Aktionärs abgedeckt sind. Das Angebot umfasst voraussichtlich ein öffentliches Angebot von Aktien in Deutschland sowie Privatplatzierungen von Aktien in bestimmten Jurisdiktionen außerhalb Deutschlands.

Rudolf Rizzolli, CEO der MeinAuto Group: "MeinAuto Group ist in den letzten drei Jahren stark und auf bereinigter EBITDA-Basis hoch profitabel gewachsen. Wir sind Pionier bei der digitalen Transformation des deutschen Neuwagenmarktes und liefern die Antwort auf die stark wachsende Nachfrage nach smarten Nutzungskonzepten und einem transparenten Online-Vertrieb. Wir glauben, dass wir mit unserem integrierten Ansatz, der intelligente Technologie, ausgewiesene Automobil-Kompetenz, ein erstklassiges digitales Kundenerlebnis und exzellenten Service miteinander verbindet, das einfachste und komfortabelste Neuwagen-Angebot am Markt bieten."

Führer im digitalen Vertrieb von Neuwagen mit einzigartiger Plattform und flexiblem Abo-Angebot

MeinAuto Group bietet auf seinen Plattformen eine transparente Suche und umfassende Vergleichsmöglichkeiten für mehr als 500 Neuwagenmodelle von 40 Marken. Der Kaufprozess wird vollständig online abgewickelt und bei Bedarf von kompetenten Kundenberatern unterstützt. Kunden können zwischen einer Vielzahl von Kaufoptionen wählen. Der Schwerpunkt des MeinAuto-Angebots liegt auf flexiblen Abo-Lösungen mit umfassenden Serviceleistungen. Im Jahr 2020 verzeichnete die MeinAuto Group 26 Millionen Besuche auf der Website MeinAuto.de. Die Gruppe erhöhte die Zahl der aktiven Abonnenten auf 44.000 und wickelte über 39.000 Neuwagenbestellungen ab.

Starkes, profitables Wachstum und hohe Kundenzufriedenheit

Auch im Jahr 2020 setzte die MeinAuto Group ihr starkes und profitables Wachstum (auf bereinigter EBITDA-Basis) fort. Der bereinigte Umsatz der Gruppe wuchs um 11% auf EUR212 Mio. (2019: EUR191 Mio.) und das bereinigte EBITDA stieg um 25% auf EUR38 Mio. (2019: EUR31 Mio.). Im gleichen Zeitraum wuchs das B2C-Segment der Gruppe um 24% und erzielte einen bereinigten Umsatz von EUR121 Mio. (2019: EUR98 Mio.) Dank der starken Performance des B2C-Segments wuchs das Unternehmen deutlich schneller als der Markt. Während die Neuzulassungen in Deutschland in der COVID-19 Pandemie im Jahr 2020 um 19% [1] zurückgingen, stiegen die Abo-Bestellungen von Privatkunden auf MeinAuto.de gegen den Trend um 40%.

Das einzigartige Angebot der Gruppe führt zu einem hohen Grad an Kundenzufriedenheit: Rund 80% der Privatkunden erneuern ihren Vertrag nach Ablauf und entscheiden sich erneut für eine flexible Abo-Lösung von MeinAuto Group. Der Net Promoter Score von 69 für die Gruppe setzt im Markt für Mobilität eine Benchmark.

Großes Marktpotenzial angesichts geringer Online-Penetration und steigender Nachfrage nach intelligenten Nutzungslösungen

Mit einem Gesamtvolumen von rund EUR70 Milliarden [2] (2,2 Millionen Fahrzeugregistrierungen für Privatkunden im Jahr 2019) ist Deutschland der mit Abstand größte Neuwagenmarkt in Europa. Der deutsche Neuwagenmarkt ist jedoch stark fragmentiert, und nahezu jeder zweite Kunde zeigt sich mit dem herkömmlichen Offline-Kaufprozess unzufrieden. Fast 40% der Kunden glauben, dass Online-Lösungen im Vergleich zu traditionellen Offline-Kanälen flexibler, günstiger und transparenter sind [3]. Bis 2025 wird eine Steigerung des Online-Anteils auf mindestens 15% erwartet. Gleichzeitig steigt die Bereitschaft der Kunden, sich bei ihrem nächsten Neuwagenkauf für ein Abo-Modell zu entscheiden: Im Jahr 2020 konnten sich dies bereits mehr als 50% der Neuwagenkäufer vorstellen [4].

Führende Rolle der MeinAuto Group bei der digitalen Transformation des Neuwagenmarktes

Die Plattformen der MeinAuto Group bieten Kunden volle Markttransparenz, einfache Online-Transaktionen und unkomplizierte Abo-Lösungen. Die MeinAuto Group setzt sich höchste Qualitäts- und Servicestandards und erreicht damit eine große Kundenzufriedenheit, die sich unter anderem in einer hohen Zahl an Folgeverträgen niederschlägt.

Intensivierte Marketing-Aktivitäten und der kontinuierliche Ausbau des Affiliate-Partner-Netzwerks erhöhen die Kundenreichweite von MeinAuto zusätzlich und beschleunigen das weitere profitable Wachstum.

Rudolf Rizzolli, CEO der MeinAuto Group: "Der Börsengang ist ein wichtiger Schritt, um das Unternehmen auf seinem Wachstumspfad weiterzuentwickeln und unsere Position als führende Online-Plattform für den digitalen Vertrieb von Neuwagen in Deutschland auszubauen. Unser Team ist hoch motiviert und hat bereits bewiesen, dass es die nötigen Fähigkeiten und Erfahrungen mitbringt, um das riesige Potential für weiteres Wachstum und Profitabilität im Online-Neuwagenmarkt heben zu können."

BofA Securities, Barclays Bank Ireland Plc, Citigroup, Jefferies und UniCredit Bank AG sind als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners mandatiert.

Über die MeinAuto Group Die MeinAuto Group ist die führende Online-Plattform für den digitalen Vertrieb von Neuwagen in Deutschland. In einem Markt, in dem Kunden zunehmend online nach Nutzungskonzepten statt Eigentumslösungen suchen, bieten die Unternehmen der MeinAuto Group voll digitale, günstige und transparente monatliche Abos für Neufahrzeuge und umfangreiche Services für alle im deutschen Markt relevanten Marken und Modelle an. Die MeinAuto Group hat Ihren Sitz in Oberhaching bei München und beschäftigt rund 380 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.meinauto-group.com.

Über Hg Hg ist ein führender Investor in Software- und Dienstleistungsunternehmen mit einem Investmentfokus auf Unternehmen, die Geschäftsabläufe modernisieren. Durch tiefgreifende Sektorspezialisierung ergänzt durch vertikale Anwendungsspezialisierung und operativen Support, unterstützt Hg Managementteams bei der Verwirklichung ihrer Wachstumsziele. Mit einem Investmentteam von 140 Experten und einem Portfolio-Team von mehr als 35 Mitarbeitern, die das Hg Unternehmensportfolio bei der Umsetzung ihrer Wachstumsambitionen betreuen, verwaltet Hg derzeit über 30 Milliarden US-Dollar Kapital. In London, München und New York ansässig, umfasst das Hg Portfolio mehr als 35 Software- und Technologieunternehmen mit einem Gesamtwert von über 60 Milliarden US-Dollar und über 35.000 Mitarbeitern weltweit. Weitere Informationen unter www.hgcapital.com

Medienkontakt

Knut Engelmann Kekst CNC Telefon: +49 174 234 2808 E-Mail: knut.engelmann@kekstcnc.com

Informationen zu finanziellen Begriffen Diese Mitteilung enthält bestimmte Finanzkennzahlen, die nicht in Übereinstimmung mit IFRS oder anderen international anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen dargestellt werden.

Bereinigte Umsatzerlöse sind die Umsatzerlöse unserer Segmentberichtserstattung abzüglich (i) der Umsatzerlöse aus dem Verkauf von zuvor abonnierten Fahrzeugen, zuzüglich (ii) der Verkaufskosten in Bezug auf den direkten Fahrzeugverkauf und (iii) der Erträge aus der Auflösung von fahrzeugbezogenen Rückstellungen.

Bereinigtes EBITDA bezeichnet das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, einschließlich der Kosten, die in direktem Zusammenhang mit den abonnierten Fahrzeugen stehen, insbesondere die Zinsaufwendungen für die Finanzierung der Fahrzeuge und die Abschreibungen auf die Fahrzeuge, und unter Ausschluss der Strukturierungskosten der Refinanzierung der Gruppe sowie Rechts- und Beratungsgebühren im Zusammenhang mit dem nicht-gewöhnlichen Geschäftsverlauf, Strukturierungs- / Transaktionskosten, Kosten für die Neuausrichtung von Vertriebs- und Geschäftsprozessen und andere einmalige Anpassungen, die nach Ansicht des Managements nicht die reguläre operative Performance des Kerngeschäfts der MeinAuto Group widerspiegeln.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Diese Veröffentlichung ist nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten (einschließlich ihrer Territorien und Besitzungen, den einzelnen Bundesstaaten und dem Distrikt Columbia), Australien, Kanada oder Japan bestimmt. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf, noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung, von Aktien in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada oder Japan dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung. Die hier genannten Aktien sind nicht nach dem US Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert worden und eine solche Registrierung ist auch nicht vorgesehen. Die Aktien dürfen in den Vereinigten Staaten nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von den Registrierungspflichten des Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot von Aktien der MeinAuto Group AG (die "Gesellschaft") in den Vereinigten Staaten findet nicht statt.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien der Gesellschaft dar. Ein öffentliches Angebot in Deutschland wird ausschließlich auf der Grundlage eines noch zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts erfolgen. Eine Anlageentscheidung über Aktien der Gesellschaft sollte nur auf der Grundlage eines solchen Wertpapierprospekts getroffen werden. Der Wertpapierprospekt wird zeitnah nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht und auf der Internetseite der MeinAuto Group AG www.meinauto-group.com im Bereich Investor Relations kostenlos zur Verfügung gestellt.

Diese Veröffentlichung darf im Vereinigten Königreich nur weitergegeben werden und richtet sich nur an Personen, die "qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2 der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 sind, da die Verordnung aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts ist, und die darüber hinaus (i) professionelle Anleger im Sinne des Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, in der jeweils gültigen Fassung (der "Order"), oder (ii) Personen, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (vermögende Gesellschaften, Vereine ohne eigene Rechtspersönlichkeit, etc.) sind (alle diese Personen werden gemeinsam als "Relevante Personen" bezeichnet). Diese Veröffentlichung ist nur an Relevante Personen gerichtet. Personen, die keine Relevanten Personen sind, dürfen aufgrund dieser Veröffentlichung nicht handeln und sich nicht auf diese verlassen. Jede Anlage oder Anlagetätigkeit in Aktien der Gesellschaft steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen getätigt.

Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Information des Managements der Gesellschaft. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind; weder die Gesellschaft noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Ansichten oder der zugrundeliegenden Annahmen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Darüber hinaus ist zu beachten, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen nur zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Gültigkeit haben und dass weder die Gesellschaft noch Barclays Bank Ireland Plc, BofA Securities, Citigroup, Jefferies, UniCredit Bank AG (zusammen, die "Konsortialbanken") irgendeine Verpflichtung übernehmen, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder solche Aussagen an tatsächliche Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen dienen nur zu Hintergrundzwecken und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Niemand darf sich für irgendeinen Zweck auf die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen oder deren Richtigkeit, Fairness oder Vollständigkeit verlassen.

Sowohl die Gesellschaft als auch die Konsortialbanken und ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen lehnen ausdrücklich jedwede Verpflichtung oder Verantwortung ab, irgendeine der in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, zu überprüfen oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen.

Einige Quellen der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Marktdaten wurden vor dem erneuten Ausbruch der COVID-19-Pandemie erstellt und sind für die möglichen Auswirkungen der nachfolgenden Entwicklungen nicht aktualisiert worden. Die Gesellschaft und die Konsortialbanken sind nicht in der Lage festzustellen, ob die Dritten, die solche Quellen vorbereitet haben, ihre Schätzungen und Prognosen aufgrund der möglichen weiteren Auswirkungen von COVID-19 auf künftige Marktentwicklungen aktualisieren werden.

Die Konsortialbanken handeln ausschließlich für die Gesellschaft und für niemanden sonst im Zusammenhang mit dem geplanten Angebot von Aktien der Gesellschaft (das "Angebot"). Im Zusammenhang mit dem Angebot werden die Konsortialbanken niemanden sonst als ihren Kunden betrachten und sind abgesehen von der Gesellschaft niemandem gegenüber verantwortlich, ihm den Schutz zu bieten, den sie ihren Kunden bieten, oder Beratung im Zusammenhang mit dem Angebot, den Inhalten dieser Veröffentlichung oder anderen in dieser Veröffentlichung erwähnten Transaktionen, Vereinbarungen oder anderen Themen zu gewähren.

Der Zeitpunkt der Zulassung der Aktien der Gesellschaft zum Handel im regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse (zusammen die "Zulassung") kann u.a. von den Marktbedingungen beeinflusst werden. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Zulassung erfolgen wird, und zum jetzigen Zeitpunkt sollte keine finanzielle Entscheidung auf der Grundlage der Absichten der Gesellschaft in Bezug auf die Zulassung getroffen werden. Der Erwerb von Anlagen, auf die sich diese Mitteilung bezieht, kann einen Anleger einem erheblichen Risiko aussetzen, den gesamten investierten Betrag zu verlieren. Personen, die eine solche Investition in Erwägung ziehen, sollten sich an eine autorisierte Person wenden, die auf die Beratung zu solchen Investitionen spezialisiert ist. Diese Mitteilung stellt keine Empfehlung bezüglich des Angebots dar. Der Wert der Aktien kann sowohl sinken als auch steigen. Potenzielle Anleger sollten sich von einem professionellen Berater über die Eignung des Angebots für die betreffende Person beraten lassen.

Im Zusammenhang mit dem Angebot könnten die Konsortialbanken sowie ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen selbst Teile der im Rahmen des Angebots angebotenen Aktien erwerben und in dieser Eigenschaft solche Aktien sowie andere Wertpapiere der Gesellschaft oder damit in Zusammenhang stehende Investitionen auf eigene Rechnung halten, kaufen, verkaufen oder zum Verkauf anbieten. Dementsprechend sollten Verweise im International Offering Memorandum, sobald dieses veröffentlicht ist, auf die Aktien der Gesellschaft, die angeboten, erworben, platziert oder auf andere Weise gehandelt werden, so verstanden werden, dass sie auch mögliche Ausgaben, Angebote, Platzierungen an, oder Erwerbe oder Handel durch die Konsortialbanken sowie ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen in dieser Eigenschaft umfassen. Darüber hinaus könnten die Konsortialbanken sowie ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen Finanzierungsvereinbarungen (einschließlich von Swaps oder Differenzgeschäften) mit Investoren abschließen, in deren Zusammenhang die Konsortialbanken sowie seine verbundenen Unternehmen von Zeit zu Zeit Aktien der Gesellschaft erwerben, halten oder veräußern könnten. Die Konsortialbanken beabsichtigen nicht, den Umfang solcher Investitionen oder Transaktionen über das rechtlich und regulatorisch geforderte Maß hinaus offenzulegen.

Weder die Konsortialbanken noch ihre jeweiligen Führungskräfte, Mitarbeiter, Berater oder Bevollmächtigten übernehmen irgendeine Verantwortung oder Haftung oder geben ausdrücklich oder implizit eine Gewährleistung hinsichtlich der Echtheit, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen in dieser Veröffentlichung (oder hinsichtlich des Fehlens von Informationen in dieser Veröffentlichung) oder jeglicher anderen Information über die Gesellschaft, egal ob in Schriftform, mündlich oder einer visuellen oder elektronischen Form und unabhängig von der Art der Übermittlung oder Zurverfügungstellung, oder für irgendwelche Schäden (unabhängig von der Art ihrer Entstehung) aus der Verwendung dieser Veröffentlichung oder ihrer Inhalte oder in sonstiger Weise im Zusammenhang damit.

[1] "MeinAuto Group Commercial Study", Februar 2021, Roland Berger [2] Einschätzung Management MeinAuto Group auf Basis "MeinAuto Group Commercial Study", Februar 2021, Roland Berger [3] Roland Berger B2C Online-Kundenbefragung, 215 Teilnehmer in Deutschland, Januar 2021 [4] Roland Berger Online-Befragung ("Automotive Disruption Radar") mit weltweit über 17,202 Teilnehmern, September 2020


21.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: MeinAuto Group AG Grünwalder Weg 34 82041 Oberhaching Deutschland Telefon: 089-63266120 E-Mail: info@meinAuto-group.de Internet: https://www.meinauto.de/
ISIN: DE000MAG0008
WKN: MAG000 EQS News ID: 1186915

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1186915 21.04.2021

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu NEWS CORP. Aktie

  • 25,37 USD
  • +5,97%
07.05.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu NEWS CORP.

NEWS CORP. auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 21,00 €.
alle Analysen zu NEWS CORP.

Zugehörige Derivate auf NEWS CORP. (14)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "NEWS CORP." wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten