dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

dpa-AFX

ROUNDUP 2: Milliardenstrafe gegen Alibaba - Wettbewerbshüter beklagen Verstöße

PEKING - In einem neuen Schlag gegen Alibaba-Gründer Jack Ma haben Chinas Wettbewerbshüter eine Strafe in Höhe von 18 Milliarden Yuan (2,3 Mrd Euro) gegen den weltgrößten Online-Handelsplattform verhängt. Der Konzern habe seine marktbeherrschende Position ausgenutzt, um Händler zu bestrafen, die ihre Waren über konkurrierende Plattformen anbieten wollten, zitierten Staatsmedien am Samstag die Marktaufsichtsbehörde.

Kreise: Microsoft will Sprachverarbeitungsspezialisten Nuance kaufen

REDMOND - Der US-Softwareriese Microsoft will Kreisen zufolge mit einem Zukauf sein Angebot für Sprachverarbeitungslösungen ausbauen. Der Konzern befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen über eine Akquisition des Spezialisten für künstliche Intelligenz und Sprachverarbeitung Nuance Communications, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Sonntag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Der Deal dem eine Bewertung des Eigenkapitals (Equity Value) von - laut aktuellem Verhandlungsstand - rund 16 Milliarden Dollar (13,4 Mrd Euro) zugrunde liege, könnte schon in der neuen Woche angekündigt werden. Damit würde Nuance mit rund 56 US-Dollar je Aktie bewertet werden - ein Aufschlag von fast einem Viertel im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag von 45,58 Dollar.

ROUNDUP: Batterie-Hersteller SK und LG beenden Rechtsstreit - VW begrüßt Deal

SEOUL - Die beiden südkoreanischen Autobatterie-Hersteller SK Innovation und LG Energy Solution haben in den USA einen potenziell folgenschweren Rechtsstreit für die Elektroauto-Produktion beigelegt. Die Einigung in dem zwei Jahre langen Disput verkündeten beide Unternehmen am Sonntag. Die Muttergesellschaft von LG Energy Solution, LG Chem, hatte SK Innovation (SKI) im April 2019 in den USA wegen des Vorwurfs verklagt, Mitarbeiter abgeworben und Geschäftsgeheimnisse gestohlen zu haben.

ROUNDUP/INTERVIEW/Tui-Chef: Gute Sommer-Signale - neue Anleihen als 'Duftmarke'

HANNOVER (dpa-AFX) - Für so manchen Reiseanbieter droht es mit dem Sommergeschäft 2021 eng zu werden - Tui -Chef Fritz Joussen hält ein rechtzeitiges Anziehen der Buchungen bei weiteren Impffortschritten aber für möglich. "Ich weiß nicht, was die Politik in den nächsten Wochen entscheidet", sagte er der Deutschen Presse-Agentur zur Diskussion über einheitliche Corona-Regeln und die Urlaubschancen im Land der "Reiseweltmeister". "Was ich aber sehe, sind einige gute Signale und Entwicklungen - in Heimat- wie Zielländern der Kunden."

USA: Biontech und Pfizer wollen Impfstoff ab 12 Jahren einsetzen

WASHINGTON - Die Hersteller Pfizer und Biontech wollen ihren Corona-Impfstoff in den USA künftig auch bei Jugendlichen ab zwölf Jahren einsetzen. Ein Antrag auf die Erweiterung der bestehenden Notfallzulassung für den Impfstoff sei bei der Lebens- und Arzneimittelbehörde (FDA) eingereicht worden, erklärte der US-Pharmakonzern Pfizer am Freitag. Ähnliche Anträge sollen "in den kommenden Tagen" weltweit auch bei anderen Zulassungsbehörden eingereicht werden, hieß es weiter. Bislang ist der Einsatz des Impfstoffs in den USA erst ab 16 Jahren zugelassen.

Knauff wahrt Dortmunds Mini-Chance: 3:2-Sieg in Stuttgart

STUTTGART - Borussia Dortmund hat seine Mini-Chance auf die Champions League dank Youngster Ansgar Knauff gewahrt. Vier Monate nach der 1:5-Demontage im Hinspiel nahm der BVB durch eine Energieleistung Revanche am VfB Stuttgart und setzte sich beim starken Aufsteiger am Samstagabend mit 3:2 (0:1) durch. Der eingewechselte Knauff sorgte in der 80. Minute für den hart erkämpften Sieg der Dortmunder, die weiterhin sieben Punkte von Eintracht Frankfurt und Platz vier trennen.

BVB-Sportdirektor Zorc: 'Klare Planung' mit Haaland für neue Saison

DORTMUND - Sportdirektor Michael Zorc zeigt sich weiter zuversichtlich für einen Verbleib des umworbenen Top-Stürmers Erling Haaland bei Borussia Dortmund. "Ich halte mich gerne daran, wie die vertragliche Grundlage aussieht und wie die direkten Gespräche geführt worden sind in der letzten Woche", sagte der 58-Jährige in der am Sonntag ausgestrahlten ARD-"Sportschau". "Wir haben die ganz klare Planung, mit Erling in die neue Saison zu gehen."

Am Bau wird Material knapp und teuer

BERLIN/NÜRNBERG - Die Corona-Pandemie hat den Markt für Baustoffe durcheinandergewirbelt und sorgt auch auf deutschen Baustellen für Probleme. Die Preise für Material sind teils dramatisch gestiegen, wie das Deutsche Baugewerbe betont. Der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz sieht eine "beispiellose Welle von Preiserhöhungen bei Rohstoffen und Materialien für den Ausbau". Er warnt vor einem "Preisschock" für Häuslebauer. Und auch für die Betriebe kann das zu Problemen führen.

Bayer: Krebsmittel Copanlisi in Kombination mit Rituximab wirksam bei Lymphomen

FRANKFURT - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer hat einen Studienerfolg mit seinem Krebsmittel Copanlisi in Kombination mit dem Standardmedikament Rituximab bei einem bestimmten Lymphdrüsenkrebs erzielt. Eine Phase-III-Studie zeige, eine signifikante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens durch die Kombination der beiden Mittel bei Patienten mit rezidiviertem indolentem Non-Hodgkin-Lymphom (iNHL), wie Bayer am Wochenende in Berlin mitteilte. Das Risiko der Krankheitsprogression oder der Mortalität sei um 48 Prozent gesunken im Vergleich zu Patienten, die mit Placebo und Rituximab behandelt worden seien. Dias progressionsfreie Überleben sei fast acht Monate länger gewesen als in der Vergleichsgruppe. Die Daten legten zudem nahe, dass Copanlisib und Rituximab kombiniert werden könnten, ohne das Gesamtsicherheitsprofil der einzelnen Wirkstoffe zu beeinträchtigen.

Weitere Meldungen

-Spielwarenhersteller Schleich will Auslandsgeschäft stärken -Flugbegleitergewerkschaft Ufo wählt neuen Vorstand -Suezkanalbehörde will Streit um Schadenersatz ohne Gerichte lösen -ROUNDUP/Fast täglich kommt eine Bank dazu: 300 Institute erheben Strafzinsen -IT-Unternehmen Axsos stellt in Ramallah erste Absolventen vor -MEDIEN/BVB-Interesse an Boateng?: Dortmund denkt über Transfer nach -Streamingdienst DAZN mit technischen Problemen - Nutzer verärgert -Bafin prüft Mitarbeitergeschäfte mit Gamestop- und AMC-Aktien

-Bundesregierung steckt hunderte Millionen in kommenden Mobilfunkstandard

-ROUNDUP/Hafenkapitän: Kein Schiffsstau in Hamburg nach der Suez-Blockade

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TUI Aktie

  • 5,17 EUR
  • +3,83%
07.05.2021, 17:36, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu TUI

TUI auf untergewichten gestuft
kaufen
1
halten
1
verkaufen
15
5% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 5,17 €.
alle Analysen zu TUI
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf TUI (3.627)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten