Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gedämpfte Inflation schürt Zinssenkungsfantasie in Großbritannien

Reuters

London/Frankfurt (Reuters) - Sinkender Inflationsdruck hat in Großbritannien die Spekulationen auf eine Zinssenkung weiter angeheizt.

Gedämpfte Inflation schürt Zinssenkungsfantasie in Großbritannien

Die Preise stiegen im Dezember auf der Insel nur noch um 1,3 Prozent zum Vorjahr, nach 1,5 Prozent im November, wie das Statistikamt ONS am Mittwoch mitteilte. Dies ist der niedrigste Anstieg seit rund drei Jahren. "Diese Zahlen stützen die Überlegungen des scheidenden Notenbankchefs Mark Carney, dass es offensichtlich Spielraum für eine Zinssenkung gibt, falls eine Stützung der Wirtschaft erforderlich wird", meint Ökonom Robert Alster vom Finanzhaus Close Brothers Asset Management.

Das Pfund Sterling gab nach den Daten um 0,2 Prozent auf 1,2985 Dollar nach. An den Märkten wird die Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung Ende Januar nun bei 61 Prozent gesehen.

Das Führungsmitglied der Bank of England, Michael Saunders, sieht angesichts der schleppenden Konjunktur Bedarf für eine geldpolitische Lockerung, wie er bei einer Rede in Nordirland deutlich machte. Auf einer Konferenz der Bank of England (BoE) hatte Notenbankchef Carney vergangene Woche eine "relativ schnelle" Reaktion der Währungshüter in Aussicht gestellt, falls sich eine anhaltende Schwäche der Wirtschaft abzeichnen sollte.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im November binnen Jahresfrist lediglich um 0,6 Prozent. Dies ist der schwächste Zuwachs seit Juni 2012. Im Oktober hatte es noch ein Plus von 1,0 Prozent gegeben. Viele Investoren tippen daher mittlerweile darauf, dass die BoE bereits Ende des Monats den Leitzins von derzeit 0,75 Prozent kappen wird.

Auch Finanzmarktexperte Andy Scott von der Beratungsfirma JCRA sieht durchaus Gründe, die Phase niedrigen Inflationsdrucks für eine Zinssenkung zu nutzen, um die Wirtschaft anzuschieben: "Das dürfte sinnvoll sein - auch wenn die Wirkung dadurch begrenzt sein dürfte, dass die Kreditkosten noch immer nahe einem Rekordtief liegen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 7.534,71 GBP
  • -0,49%
23.01.2020, 19:59, BNP Paribas Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (421)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten